Eröffnung der Stephen-Shore-Retrospektive in der C/O Berlin

Ambassador Emerson, Stephen Shore, Kimberly-Marteau Emerson and Stephan Erfurt, Director CO Berlin

In ihrer Eröffnungsrede zur Ausstellung des amerikanischen Fotografen Stephen Shore am Freitag im Amerika Haus hob Kimberly Marteau Emerson, die Frau des US-Botschafters, die Bedeutung der C/O Berlin als eine der Top-Adressen für Fotografie in Berlin hervor, die sich oft den Werken US-amerikanischer Fotografen widmet. Zu Beginn des Jahres 2013 zog die C/O Berlin von Berlin-Mitte ins Amerika Haus, das früher die Kulturabteilung der Botschaft beherbergte. Nach dem Umbau wurde das Haus als Galerie mit großer Resonanz wiedereröffnet. Mehr als 2000 Besucher kamen zur Vernissage von Stephen Shore, übrigens eine von vier neuen Ausstellungen an diesem Abend. Die Retrospektive zeigt 300 Arbeiten von Stephen Shore, einige von ihnen werden zum ersten Mal gezeigt.

Flickr-Fotogalerie:

Stephen Shore at Exhibit Opening at the CO in Berlin