Clinton: Abkommen von Kyoto ist gut für die Umwelt und hat solide wirtschaftliche Grundlage

HINGTON – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir eine von Präsident Clinton am 10. Dezember 1997 abgegebene Stellungnahme über das auf der Klimakonferenz von Kyoto erzielte Abkommen zur Verringerung der Treibhausgasemissionen.

 Ich freue mich sehr, daß die Vereinigten Staaten mit anderen Nationen der Welt ein historisches Abkommen über beispiellose Maßnahmen zur Bekämpfung der weltweiten Klimaerwärmung geschlossen haben. Diese Übereinkunft ist gut für die Umwelt und hat eine solide wirtschaftliche Grundlage. Sie spiegelt das Engagement unserer Generation wider, im Interesse zukünftiger Generationen zu handeln.

Keine Nation engagiert sich stärker für dieses Ziel als die Vereinigten Staaten. In Kyoto bestand unsere Aufgabe darin, andere Nationen zu überzeugen, Gemeinsamkeiten zu finden, damit wir realistische und erreichbare Verpflichtungen zur Verringerung der Treibhausgasemissionen eingehen können. Diese Aufgabe wurde erfüllt. Die amerikanische Delegation unter Leitung von Vizepräsident Gore und der kompetenten Führung von Staatssekretär Stuart Eizenstat hat den Weg gewiesen. Die durch die Anwesenheit von Vizepräsident Gore geschaffene Dynamik trug zu einem erfolgreichen Abschluß der Verhandlungen bei, und ich danke dem Vizepräsidenten dafür.

Ganz besonders freue ich mich, daß das Abkommen das Engagement der Vereinigten Staaten wider-spiegelt, dieses schwierige Problem mit Hilfe der Instrumente des freien Marktes zu lösen.

Es liegen immer noch große Herausforderungen vor uns, insbesondere bei der Einbeziehung der Entwicklungsländer. Es ist von elementarer Bedeutung, daß diese Nationen sich wirkungsvoll beteiligen, damit wir globale umweltpolitische Herausforderungen wirksam angehen können. Aber die Industrienationen sind zusammengekommen und haben einen großen Schritt unternommen, und das ist ein wirklicher Fortschritt.

Abschließend möchte ich Ministerpräsident Hashimoto und dem japanischen Volk für ihre großes Engagement danken.