Alejandro Mayorkas

Alejandro Mayorkas wird im Amt des Ministers für innere Sicherheit vereidgt. (Foto: US-Ministerium für innere Sicherheit)

Wir haben den offiziellen Lebenslauf von Alejandro Mayorkas übersetzt, der auf der Website des US-Ministeriums für innere Sicherheit (Department of Homeland Security – DHS) veröffentlicht wurde.

Alejandro Mayorkas wurde am 2. Februar 2021 von US-Präsident Biden als Minister für innere Sicherheit vereidigt.

Mayorkas ist der erste Amerikaner lateinamerikanischer Herkunft und der erste Zuwanderer, dem das Amt des Ministers für innere Sicherheit übertragen wurde. Er blickt auf eine herausragende 30-jährige Karriere als Beamter in der Strafverfolgung und als landesweit anerkannter Anwalt im Privatsektor zurück. Von 2013 bis 2016 war Mayorkas stellvertretender Minister für innere Sicherheit, und von 2009 bis 2013 leitete er die US-Einwanderungsbehörde (U.S. Citizenship and Immigration Services). In seiner Zeit beim DHS war er für die Entwicklung und Umsetzung der Einwanderungsregelung für illegale minderjährige Zuwanderer (Deferred Action for Childhood Arrivals –DACA) zuständig, verhandelte mit Regierungen anderer Länder über Abkommen zu Cybersicherheit und innerer Sicherheit, leitete die Maßnahmen des Ministeriums zur Bekämpfung von Ebola und Zika, trug zum Aufbau und der Umsetzung der Blue Campaign gegen Menschenhandel bei und erarbeitete ein Sofortprogramm, um nach dem tragischen Erdbeben in Haiti im Januar 2010 jungen Waisen zu helfen. Mayorkas baute außerdem das Referat für Betrugsbekämpfung und nationale Sicherheit auf, das die Integrität des legalen Zuwanderungssystems sicherstellen soll.

Mayorkas Laufbahn im öffentlichen Dienst begann im US-Justizministerium, wo er als Assistant United States Attorney (AUSA) im Central District von Kalifornien insbesondere für die strafrechtliche Verfolgung von Wirtschaftskriminalität zuständig war. Nach fast neun Jahren als AUSA wurde er der jüngste United States Attorney. Er führte die Aufsicht über Anklagen von nationalem Belang, unter anderem bei Ermittlungen zu und der strafrechtlichen Verfolgung von Finanzbetrug, Verstößen gegen das Gesetz zur Verhinderung von Bestechung im Ausland (Foreign Corrupt Practices Act), Korruption im öffentlichen Dienst, Gewaltverbrechen, Cyberstraftaten, Umweltstraftaten, internationaler Geldwäsche und Betrug mit Wertpapieren.

Mayorkas erwarb an der University of California in Berkeley einen Bachelor mit Auszeichnung und machte seinen Abschluss in Rechtswissenschaften an der Loyola Law School.

Originaltext: Alejandro Mayorkas