Bilaterale Beziehungen zu Israel

Das US-Außenministerium informiert in dieser Übersicht vom 14. Mai 2018 über die bilateralen Beziehungen der Vereinigten Staaten zu Israel. Weitere Informationen über Israel finden Sie auf der Israel-Seite und in anderen Veröffentlichungen des US-Außenministeriums. Die entsprechenden Links finden Sie am Ende dieser Übersicht.

BEZIEHUNGEN ZWISCHEN DEN VEREINIGTEN STAATEN UND ISRAEL

Die Vereinigten Staaten waren das erste Land, das Israel 1948 als Staat und Jerusalem im Jahr 2017 als Hauptstadt Israels anerkannte. Israel war und ist seit vielen Jahren der zuverlässigste Partner der Vereinigten Staaten im Nahen Osten. Israel und die Vereinigten Staaten sind durch geschichtliche und kulturelle Bande sowie gemeinsame Interessen eng miteinander verbunden.

Der Gründung des Staates Israel gingen mehr als 50 Jahre lange Bemühungen voraus, einen souveränen Staat als Heimat des jüdischen Volkes zu schaffen. Mit der Balfour-Deklaration erklärte sich die britische Regierung 1917 einverstanden, „in Palästina eine nationale Heimstätte des jüdischen Volkes“ zu schaffen. Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs (1914 – 1918) übertrug der Völkerbund das Mandat für Palästina an Großbritannien. Unmittelbar nachdem das britische Mandat am 14. Mai 1948 endete, wurde der Staat Israel ausgerufen. Noch am gleichen Tag erkannten die Vereinigten Staaten Israel als Staat an. Die arabische Bevölkerung im Mandatsgebiet und die arabischen Nachbarstaaten lehnten den Teilungsplan der Vereinten Nationen von 1947 ab, der die Aufteilung des Mandatsgebiets in einen jüdischen und einen arabischen Staat vorsah. Seit 1948 gab es in der Region immer wieder Invasionen und bewaffnete Konflikte.

Die Vereinigten Staaten unterstützen die Bemühungen der Parteien um ein dauerhaftes, umfassendes Friedensabkommen, das die Aussicht auf eine bessere Zukunft für Israelis und Palästinenser birgt.

Hilfen der Vereinigten Staaten für Israel

Die Vereinigten Staaten unterhalten starke bilaterale Beziehungen zu Israel, die auf Hilfen im Rahmen des „Foreign Military Financing“-Programms in Höhe von drei Milliarden US-Dollar im Jahr basieren. Zusätzlich zu ihrer finanziellen Unterstützung pflegen die Vereinigten Staaten einen hochrangigen Austausch mit Israel, der gemeinsame Militärübungen, militärische Forschung und Waffenentwicklung beinhaltet. Im Rahmen der gemeinsamen Terrorismusbekämpfungsgruppe und eines halbjährlichen strategischen Dialogs haben die Vereinigten Staaten und Israel ihre Zusammenarbeit bei der Bekämpfung des Terrorismus ausgeweitet.

Bilaterale Wirtschaftsbeziehungen

Die Vereinigten Staaten sind der wichtigste Handelspartner Israels. Die fünf wichtigsten Güter, die die Vereinigten Staaten nach Israel exportieren, sind: Diamanten, Halbleiter, zivile Luftfahrzeuge, Telekommunikationstechnik und landwirtschaftliche Erzeugnisse. Die fünf wichtigsten Güter, die die Vereinigten Staaten aus Israel importieren, sind: Diamanten, Pharmaprodukte, Halbleiter, medizinische Ausrüstung und Telekommunikationstechnik. US-Direktinvestitionen in Israel fließen hauptsächlich in die Fertigungsindustrie. Das Gleiche gilt für israelische Investitionen in den Vereinigten Staaten. Seit 1985 besteht zwischen den Vereinigten Staaten und Israel ein Freihandelsabkommen, das als Grundlage für erweiterten bilateralen Handel und stärkere gegenseitige Investitionen in den beiden Ländern dient, indem es Handelsschranken abbaut und regulatorische Transparenz schafft. Um die wirtschaftliche Zusammenarbeit zu erleichtern, kommen die beiden Länder jedes Jahr in der gemeinsamen Wirtschaftsentwicklungsgruppe zusammen, um die Wirtschaftsbedingungen in beiden Ländern und mögliche Wirtschaftsreformen für das kommende Jahr zu erörtern.

Die Vereinigten Staaten und Israel koordinieren im Rahmen der binationalen Wissenschaftsstiftung, der binationalen landwirtschaftlichen Forschungs- und Entwicklungsstiftung und der amerikanisch-israelischen Bildungsstiftung außerdem den wissenschaftlichen und kulturellen Austausch.

Israels Mitgliedschaft in internationalen Organisationen

Israel und die Vereinigten Staaten gehören beide einer Reihe internationaler Organisationen an, darunter die Vereinten Nationen, die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der Internationale Währungsfonds, die Weltbank und die Welthandelsorganisation. Israel ist außerdem Kooperationspartner der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa und hat in der Organisation Amerikanischer Staaten Beobachterstatus.

Bilaterale Vertretung

US-Botschafter in Israel ist David Friedman; andere hochrangige Botschaftsvertreter sind hier aufgeführt. 1950 erklärte Israel Jerusalem zu seiner Hauptstadt. Präsident Trump erkannte Jerusalem am 6. Dezember 2017 als Hauptstadt Israels an, und die US-Botschaft in Israel wurde am 14. Mai 2014 von Tel Aviv nach Jerusalem verlegt, wo sie zunächst Übergangsräumlichkeiten bezog. Die Vereinigten Staaten unterhalten einen große Außenstelle der Botschaft in Tel Aviv.

Israel ist mit einer Botschaft in den Vereinigten Staaten vertreten. Die Adresse lautet: 3514 International Drive NW, Washington DC, 20008 (Tel. 202-364-5500). Weitere Informationen über Israel erhalten Sie beim US-Außenministerium und aus anderen Quellen; einige sind nachfolgend aufgeführt:

Department of State Israel Country Page

Department of State Key Officers List

CIA World Factbook Israel Page

U.S. Embassy

History of U.S. Relations With Israel

International Religious Freedom Reports

Trafficking in Persons Reports

Narcotics Control Reports

Investment Climate Statements

Office of the U.S. Trade Representative Country Page

U.S. Census Bureau Foreign Trade Statistics

Export.gov International Offices Page

Library of Congress Country Studies

Travel Information

Originaltext: U.S. Relations With Israel