COVID-19 Informationen

COVID-19 (Coronavirus) Information

Zuletzt aktualisiert am 9. Juni 2021

***  Ab dem 26. Januar müssen alle Fluggäste in der Vereinigten Staaten, die zwei Jahre oder älter sind, einen negativen COVID-19 viralen Test, der innerhalb von drei Kalendertagen vor dem Reisetag durchgeführt sein muss, vorlegen.  Alternativ können Reisende in die Vereinigten Staaten ein Schreiben eines zugelassenen Arztes vorlegen, aus dem hervorgeht, daß sie innerhalb von 90 Tagen vor der Abreise von COVID-19 genesen sind.  Die Behörde CDC (Centers für Disease Control) kann in extremen Ausnahmesituationen eine Sondergenehmigungausstellen, um die Testpflicht zu umgehen. Hierfür müssen extrem außergewöhnliche Umstände vorliegen, wenn zum Beispiel eine medizinische Notfallevakuierung die Reise erforderlich macht, um die Gesundheit und Sicherheit des Reisenden zu guarantieren und der Test nicht vor Reiseantritt durchgeführt werden kann. Für COVID-19 positivgetestete Personen gibt es keine Sondergenehmigung. Personen, welche die Bedingungen für eine Sondergehehmigung erfüllen, wenden sich bitte über GermanyACS@state.gov an die US-Botschaft oder das Konsulat. Das gleiche gilt für Fluggesellschaften, die jemanden an Bord lassen wollen, der potentiell die Bedingungen für eine Sondergehmigung erfüllt. Informationen finden Sie auf der Webseite der amerikanischen Gesundheitsbehörde CDC und unter Häufig Gestellten Fragen. 

Länderspezifische Informationen:

  • Das U.S. Außenministerium hat für das gesamte Bundesgebiet eine Reisewarnung der Stufe 3 (siehe detaillierte Information auf Englisch)erlassen. 
  • Auf der Website des Robert Koch Institutes (RKI, das Equivalent zu CDC) finden sie täglich aktualisierte Berichte und Information zur Ausbreitung der Corona-Pandemie in Deutschland.
  • Die COVID-19 Situation in Deutschland hat sich deutlich verbessert, und viele Beschränkungen wurden schon aufgehoben. Beschränkungen gelten aufgrund von regional auftretenden Coronafälle, insbesondere der 7-Tages-Inzidenz des RKI. Da die Beschränkungen je nach Bundesland unerschiedlich sein können, sehen Sie bitte auf der Internetseite des jeweiligen Bundeslandes nach. Die „Bundes-Notfallbremse“ tritt in Kraft, sobald die regionale 7-Tages-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100 liegt und beinhalten Kontaktbeschränkungen, Ausgangssperre und begrenzte Eröffnungen der Geschäfte und kultureller Einrichtungen. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.
  • Ausnahmen gelten für vollständig geimpfte oder genesene Personen. Als geimpft gilt, wer alle erforderlichen Impfdosen eines auf der Webseite des Paul-Ehrlich-Instituts genannten Covid-19-Impfstoffs erhalten hat. Als genesen gilt, wer eine frühere Covid-Infektion anhand eines positiven PCR-Tests nachweisen kann, der mindestens 28 Tage und maximal 6 Monate zurückliegt und keine einschlägigen Symptome aufweist. Für weitere Informationen, klicken Sie bitte hier 

COVID-19 Teststationen: 

  • Sind PCR- oder Antigen-Tests für U.S.-Bürger in Deutschland verfügbar? Ja.
  • Wenn ja, sind Testergebnisse zuverlässiger Weise innerhalb von 72 Stunden zu erhalten? Ja
    • Die neuesten Informationen zu Corona-Tests finden Sie auf der Seite des Bundesgesundheitsministeriums.   
    • U.S. Bürger können Informationen über Testmöglichkeiten auf dieser Webseite finden, oder die Rufnummer 116 117 im Bundesgebiet wählen, und werden dann an die örtlich zuständige Gesundheitsbehörde weitergeleitet, die Ihnen Auskunft über verschiedene Testmöglichkeiten gibt.  
    • Reisende müssen mit kostenpflichtigen COVID-19 Tests rechnen, aber dies kann lokal variieren. Bewohner haben Anspruch auf einem kostenfreien COVID-19 Schnelltest pro Woche und haben gegebenfalls Anspruch auf kostenfreie COVID-19 PCR Tests.

Informationen zu Corona-Impfstoffen:

  • Hat die deutsche Regierung einen COVID-19 Impfstoff zugelassen? Ja. 
  • Stehen in Deutschland Impfstoffe für U.S. Staatsbürger zur Verfügung? Ja, wenn sie in Deutschland gemeldet sind. 
  • Welche Impfstoffe sind in Deutschland zugelassen?
    • Die Impfstoffe von Pfizer/BioNTech, Moderna, Astra Zeneca und Johnson & Johnson sind zugelassen. Zur Zeit sollen nur über 60-Jährige mit Astra Zeneca geimpft werden.
    • Diejenigen die in diese Gruppen fallen, können sich für einen Termin zur Impfung in ihren Bundesländern registrieren.  Auf diesem Link finden Sie eine Liste aller Webseiten der einzelnen Bundesländer. 
  • Bitte besuchen Sie die FDA Webseite, um mehr über von der FDA in den USA genehmigte Impfstoffe zu erfahren, und bitte klicken Sie hier für weitere Informationen zu COVID-19 Impfungen vom CDC.
  • Die Regierung der Vereinigten Staaten plant nicht, COVID-19 Impfungen für hier lebende, private U.S. Staatsbürger anzubieten. Bitte folgen Sie den Entwicklungen und Richtlinien für COVID-19 Impfungen in Deutschland.   

Voraussetzungen für die Ein- und Ausreise: 

  • Dürfen U.S. Bürger derzeit nach Deutschland einreisen? Nein (mit Ausnahme von u.a. Sonderfällen) Deutschland gewährt derzeit nur EU-Bürgern, Personen mit einer Aufenthaltsgenehmigung, sowie Staatsbürgern und Aufenthaltsberechtigten bestimmter Drittländer die Einreise in das Bundesgebiet. Bürger der Vereinigten Staaten von Amerika gehören nicht zu dieser Gruppe.  U.S. Bürgern wird die Einreise nach Deutschland verweigert, es sei denn, sie erfüllen eine der wenigen Ausnahmen. Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie eine der Bedingungen für die Sondergenehmigung zur Einreise nach Deutschland erfüllen, oder zusätzliche Informationen benötigen, bitten wir Sie, die Deutsche Botschaft in Washington D.C. direkt zu kontaktieren.  Die U.S. Botschaft und Konsulate in Deutschland können keine Sondergenehmigung zur Einreise nach Deutschland erteilen.  
  • Personen, die sich innerhalb der letzten zehn Tagen vor der Einreise nach Deutschland in einem vom RKI ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten haben,  müssen vor der Einreise nach Deutschland eine digitale Einreiseanmeldung ausfüllen. 
  • Muss ein negativer Corona-Test (PCR- und/ oder Serologie-Test) vorgelegt werden? Ja. Einreisende sind dazu verpflichtet, einen negativen Corona-Test vorzuweisen.  PCR-Tests und Antigen-Schnelltest werden beide anerkannt. Ein PCR Test muss innerhalb von 72 Stunden vor Ankunft gemacht werden, und ein Schnelltest muss innerhalb von 48 Stunden vor Ankunft gemacht werden. Reisende dürfen ohne ein negatives Testergebnis nicht befördert werden. Der durchgeführte Test muss die vom RKI genannten Anforderungen erfüllen.
    • Ausnahmen gelten für vollständig geimpfte oder genesene Personen, diese müssen keinen negativen Test mehr vor Abflug vorlegen, es sei denn, sie reisen von einem Virusvariantengebiet ein. Als geimpft gilt, wer alle erforderlichen Impfdosen eines auf der Webseite des Paul-Ehrlich-Instituts genannten Covid-19-Impfstoffs erhalten hat. Als genesen gilt, wer eine frühere Covid-Infektion anhand eines positiven PCR-Tests nachweisen kann, der mindestens 28 Tage und maximal 6 Monate zurückliegt und keine einschlägigen Symptome aufweist. 
  • Gibt es Gesundheitschecks an den Flughäfen und an den Außengrenzen? Ja, für bestimmte Reisende können zum Beispiel am Flughafen eventuell verpflichtende Covid-19 Tests vorgenommen werden.

Einschränkungen der Reise- und Bewegungsfreiheit im Bundesgebiet: 

  • Gibt es eine Ausgangssperre?Ja, in manchen Bundesländern und mit Abhängigkeit vom Impfstatus. Bitte besuchen Sie die Webseite des jeweiligen Bundeslandes für weitere Informationen.
  • Gibt es Einschränkungen für Reisen innerhalb Deutschlands? Neinaber von privaten Reisen innerhalb Deutschlands wird dringend abgeraten. Es kann sein, daß Hotels und Pensionen keine Touristen aufnehmen.

Informationen zur Quarantäne: 

  • Müssen auch U.S. Bürger in Quarantäne? Es hängt davon ab, woher man einreist und ob man geimpft worden ist. 
  • Jedes deutsche Bundesland hat seine eigenen Quarantäne-Vorschriften. Reisende sollten sich über die jeweiligen Quarantäne-Vorschriften und mögliche Ausnahmeregelungen für das betreffende Reiseziel informieren.  Generell müssen Einreisende , die sich innerhalb der letzten zehn Tagen vor der Einreise nach Deutschland in einem vom RKI ausgewiesenen Risikogebiet oder Region mit einer hohen Inzidenz aufgehalten haben oder Personen, die in Kontakt mit an COVID-19 Erkrankten waren, sich für 10 Tage in Quarantäne begeben. Einreisende aus einem Virusvarianten-Gebiet müssen sich für 14 Tage in Quarantäne begeben. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Homepage des Bundesgesundheitsministeriums. 
    • Ausnahmen gelten für vollständig geimpfte oder genesene Personen, diese müssen nicht in Quarantäne, es sei denn, sie haben sich in einem Virusvariantengebiete aufgehalten. Als geimpft gilt, wer alle erforderlichen Impfdosen eines auf der Webseite des Paul-Ehrlich-Instituts genannten Covid-19-Impfstoffs erhalten hat. Als genesen gilt, wer eine frühere Covid-Infektion anhand eines positiven PCR-Tests nachweisen kann, der mindestens 28 Tage und maximal 6 Monate zurückliegt und keine einschlägigen Symptome aufweist. 
  • In den meisten Bundesländern kann die Quarantäne durch einen negativen Corona-Test beendet werden. Dieser Test kann frühestens fünf Tage nach der Ankunft erfolgen und dem Test muss eine molekularbiologische Untersuchung auf COVID-19 (ein sog. genetischer Test, oder RNA- bzw. PCR-Test) von einem anerkannten Labor vorliegen In einigen Bundesländern sind gerade eingereiste Personen von der Quarantäne befreit, wenn Sie einen negativen molekularbiologischen COVID-19 Test nachweisen können, der innerhalb von 48 Stunden vor der Einreise von einem anerkannten Labor durchgeführt wurde. Bitte beachten Sie, dass Einreisende aus einem Virusvariantengebiet einreisen, die Quarantäne nicht durch einen frühen negativ Test beenden dürfen. Bitte beachten Sie, dass sogenannte Antikörper-Tests derzeit von deutschen Behörden nicht als Beweis einer Nichterkrankung an COVID-19 anerkannt werden. Reisende werden dazu angehalten, sich über spezifische Quarantäneanforderungen der angestrebten Reiseregion innerhalb Deutschlands, sowie dahingehende Ausnahmen, zu informieren. 

Nah- und Fernverkehr: 

  • Gibt es derzeit Linienflüge nach/ von Deutschland?  Ja. Es kann Beförderungsverbote von Virusvariantengebieten geben.
  • Sind die öffentlichen Verkehrsmittel in Betrieb? Ja. 
    • Bitte beachten Sie, dass das Tragen von medizinischen Masken in allen öffentlichen Verkehrsmitteln vorgeschrieben ist. Passagiere in Taxis dürfen nicht neben dem Fahrer Platz nehmen.  

Strafen bei Nichteinhaltung der Vorschriften: 

  • Das Bundesgesundheitsministerium gibt bekannt, dass das Nichteinhalten von Quarantänemassnahmen als Ordnungswidrigkeit verfolgt, und mit bis zu EUR 25.000,- bestraft werden kann. 

Konsularische Dienstleistungen:

  • Die Botschaft der USA in Berlin sowie die U.S. Konsulate in Frankfurt und München bieten derzeit limitierte Termine für Reisepässe und Staatsbürgerschaftsdienste an.  Nähere Informationen dazu finden Sie hier.   
  • Die Botschaft der USA in Berlin sowie die U.S. Konsulate in Frankfurt und München bieten derzeit limitierte Termine für die Ausstellung von Visa an. Nähere Informationen dazu finden Sie hier. 

Lokale Informationen: 

Nützliche Links und Kontakte: