Der 4. Juli in Bildern: Die größte Geburtstagsfeier der Vereinigten Staaten

Am 4. Juli feiern die Vereinigten Staaten den amerikanischen Unabhängigkeitstag. Dieser Artikel von Sherry L. Brukbacher, der am 30. Juni 2017 auf ShareAmerica erschien, zeigt in Bildern, wie man diesen besonderen Tag in den Vereinigten Staaten begeht.

An diesem Tag feiern alle Geburtstag, Jung und Alt. Die Party findet auf Rummelplätzen und in Parks, am Strand, auf den Straßen, in Hinterhöfen und Gärten statt. Es ist der vierte Juli, der Unabhängigkeitstag, der Geburtstag der Vereinigten Staaten von Amerika.

US-Fahne weht im Vordergrund, Feuerwerk im Hintergrund (Foto: AP Images)
(Foto: AP Images)

Am 3. Juli 1776 schrieb John Adams im Vorfeld der Unabhängigkeitserklärung durch den Kontinentalkongress an seine Frau, dass der Tag „von nachfolgenden Generationen als große Geburtstagsfeier begangen werden wird. Sie sollte feierlich mit Pomp und Paraden, Schauspiel, Sport, Spiel, Waffen, Glockengeläut, Freudenfeuern und Festbeleuchtung von einem Ende dieses Kontinents zum anderen von jetzt an und für immer begangen werden.“

Frau dekoriert Rasen mit US-Fahnen (Foto: AP Images)
(Foto: AP Images)

Flaggen wehen über den Feierlichkeiten bei Picknicks und Grillpartys und erinnern jeden an die amerikanische Nationalhymne, das „Sternenbanner“. In dem Lied steht die Flagge für die Hoffnung und das Durchhaltevermögen der Amerikanerinnen und Amerikaner gegen alle Widrigkeiten. Als Vorbereitung auf die Menschenmassen, die sich das Feuerwerk vor der nahegelegenen Freiheitsstatue anschauen werden, dekoriert diese Frau den Boden des Liberty State Park in Jersey City (New Jersey) mit Flaggen.

Menschen schauen sich das Feuerwerk aus einem Fenster hoch über der Stadt an (Foto: AP Images)
(Foto: AP Images)

Unabhängigkeitsfeiern in Hochhäusern bieten den Gästen eine Vogelperspektive. Hier sehen sich Gäste in einem Hotel in Las Vegas das Feuerwerk an. Ein Feuerwerk gehört seit 1777 zu den Feierlichkeiten. Damals feierte Philadelphia anlässlich des ersten Jahrestages der Unabhängigkeitserklärung mit einem Feuerwerk vor der Independence Hall.

Kleiner Junge mit dekoriertem Dreirad an der Paradestrecke (Foto: AP Images)
(Foto: AP Images)

Amerikaner lieben Straßenumzüge, und am Unabhängigkeitstag wahrscheinlich noch viel mehr als an jedem anderen Tag des Jahres. Jeder kann mitmachen, Marschkapellen ebenso wie Reiter zu Pferde – und kleine Jungen auf Dreirädern. So wie hier in Lauderdale-by-the-Sea (Florida).

Kinder schwenken US-Fahnen (Foto: AP Images)
(Foto: AP Images)

Auch wenn man nicht selbst am Umzug teilnimmt, kann man zumindest den Teilnehmern zujubeln. Der 4. Juli ist eine Gemeinschaftsangelegenheit, die in der Nachbarschaft häufig mit Poolpartys, Wettbewerben und Barbecues gefeiert wird. Selbst Kleinstädte veranstalten eigene Umzüge und ein Feuerwerk, so wie hier in Eagar (Arizona).

(Foto: AP Images)
Baseball-Spieler in Trikots sitzen auf dem Rasen und schauen sich das Feuerwerk an (Foto: AP Images)

Ein Unabhängigkeitstag ohne Baseball wäre wie ein Hotdog ohne Würstchen. Das Spiel wurde immer beliebter: von New York bis in alle anderen Landesteile. Nach dem Bürgerkrieg trug es zur Wiedervereinigung des Landes bei. Dieser Spieler der Kansas City Royals sieht sich nach einem Spiel im Kauffman Stadium in Kansas City (Missouri) das Feuerwerk an.

Frauen, Männer und Kinder bei einem Konzert unter freiem Himmel (Foto: AP Images)
(Foto: AP Images)

Am Unabhängigkeitstag gibt es zahlreiche Konzerte. Von Jazz über Country bis zu klassischem Rock ’n‘ Roll, die Musik spiegelt die Vielfalt der kulturellen Traditionen der Vereinigten Staaten wider. Die Feiernden auf diesem Bild sehen sich am 4. Juli im Centennial Olympic Park in Atlanta einen Auftritt des R&B-Sängers Peabo Bryson an.

Feuerwerk über vollem Konzertstadion (Foto: AP Images)
(Foto: AP Images)

Am Unabhängigkeitstag werden häufig R&B, Rock’n’Roll und Tschaikowskys Ouvertüre 1812 gespielt, die als Höhepunkt mit echtem Kanonenfeuer untermalt wird. Marineschiffe feuerten am Unabhängigkeitstag Kanonen zum „großen Salut“ ab; heute ist es üblicher, Trommeln zu schlagen, um den Klang von Explosionen nachzuahmen. Bei diesem Grateful-Dead-Jubiläumskonzert in Chicago bekamen die Fans ein farbenprächtiges Feuerwerk zu sehen.

Eine frühere Version dieses Artikels erschien am 30. Juni 2016.

Originaltext: The 4th of July in pictures: The USA’s biggest birthday party