Generalkonsulin Fiona Evans

Fiona Evans US-Generalkonsulin Düsseldorf

Fiona Evans hat im August 2018 ihre Aufgabe als Generalkonsulin in Düsseldorf übernommen, nachdem sie zuvor von 2016 bis 2018 Presseattaché an der US-Botschaft in Kenia, Nairobi war.

Im Jahr 2000 ist sie in den diplomatischen Dienst der Vereinigten Staten von Amerika eingetreten und hat seitdem in folgenden Ländern gedient:

Von 2001 bis 2002 war sie Vizekonsulin in Lima, Peru. Davor verantwortete sie von 2002 bis 2003 die Öffentlichkeitsarbeit und Konsularangelegenheiten in Duschanbe, Tadschikistan.

Von 2003 bis 2005 arbeitete sie in der politischen Abteilung in Pristina, Kosovo und von 2006 bis 2009 als Wirtschafts- und Handelsbeauftragte in Reykjavik, Island.

Im Außenministerium in Washington D.C. fungierte sie von 2010 bis 2012 als stellvertretende Direktorin des Luftfahrtverhandlungsbüros. Ausgiebige Erfahrung mit Deutschland machte sie von 2013 bis 2016 als stellvertretende Kulturbeauftragte an der US-Botschaft in Berlin und als Vorstandsmitglied der Fulbright-Kommission.

Bevor sie Diplomatin wurde, arbeitete Frau Evans als Mediatorin in der Generalstaatsanwaltschaft von Massachusetts. Sie hat einen Master of Arts für Recht und Diplomatie von der Fletcher School und einen Bachelor of Arts cum laude von der Tufts University.

Fiona Evans hat familiäre Wurzeln in der Nähe von Paderborn.