Präsident der Vereinigten Staaten

President Donald J. TrumpDonald J. Trump verkörpert die amerikanische Erfolgsgeschichte. Im Verlauf seiner Karriere hat er immer wieder wirtschaftliche und unternehmerische Maßstäbe gesetzt, insbesondere durch sein Wirken in den Bereichen Immobilien, Sport und Unterhaltung. Auch sein Einstieg in die Politik und den öffentlichen Dienst führte unglaublicherweise schon im ersten Anlauf zum Sieg bei den Präsidentschaftswahlen.

Nach Abschluss der Wharton School of Finance trat Donald J. Trump in die Fußstapfen seines Vaters und wurde Immobilienentwickler in New York. Die Marke Trump wurde schon bald zum Synonym für die renommiertesten Adressen in Manhattan und später weltweit. Als angesehener Autor veröffentlichte Donald Trump mehr als 14 Bestseller. Sein erstes Buch „Trump, die Kunst des Erfolges“ stand als bestes Buch des Jahres nicht nur auf Platz 1, sondern gilt auch als Klassiker unter den Wirtschaftsbüchern.

Trump kündigte seine Kandidatur am 16. Juni 2015 an, und nachdem 17 republikanische Mitbewerber ihre Kandidatur zurückgezogen hatten, nahm er im Juli 2016 die Nominierung der Republikanischen Partei zum US-Präsidentschaftskandidaten an. Donald Trump gewann die Präsidentschaftswahlen am 8. November 2016 mit dem größten Vorsprung an Wahlleutestimmen, den ein Republikaner in den letzten 28 Jahren errungen hat. Landesweit gewann er in über 2.600 Landkreisen, mehr als jeder andere Präsident seit Reagan 1984. Außerdem erhielt er mehr als 62 Millionen direkte Stimmen, mehr als jeder andere republikanische Präsidentschaftskandidat vor ihm. Darüber hinaus stimmten 306 Wahlleute für ihn; seit George H.W. Bush 1988 hat kein Republikaner mehr Stimmen des Wahlleutegremiums erhalten. Millionen Amerikanerinnen und Amerikaner schlossen sich seiner Botschaft an, das Land wieder aufzubauen und den Status quo zu beenden – es war wahrhaft ein nationaler Sieg und eine historische Bewegung.

Donald J. Trump engagierte sich dort im Wahlkampf, wo die Republikaner traditionell mit Schwierigkeiten zu kämpfen haben – in Flint, Michigan, an Charterschulen in der Innenstadt von Cleveland und in hispanischen Kirchen in Florida –, weil er allen Amerikanerinnen und Amerikanern vermitteln wollte, dass er mehr wirtschaftliche Chancen für sie schaffen will. Millionen neuer Republikaner wählten Trump, weil er sich darauf konzentriert, Wohlstand durch bessere Handelsabkommen zu erzielen. Dieses Vertrauen verhalf ihm zu einem deutlichen Vorsprung in Gegenden, in denen sonst nicht republikanisch gewählt wird. Es hat sich gezeigt, dass der Sieg von Präsident Trump Amerikanerinnen und Amerikaner jeglicher Herkunft zusammengebracht hat, und er ist bereit, schon am ersten Tag und an allen weiteren Tagen seiner Amtszeit Resultate für das Land zu liefern.

Präsident Trump ist seit zwölf Jahren mit seiner Ehefrau Melania verheiratet. Sie haben einen gemeinsamen Sohn, Barron. Darüber hinaus hat Donald Trump vier erwachsene Kinder: Don jr., Ivanka, Eric und Tiffany sowie acht Enkelkinder.

Originaltext: President Donald J. Trump