Flag

An official website of the United States government

Dr. Miguel A. Cardona
6 MINUTE READ
March 11, 2021

Dr Miguel A Cardona
Foto: U.S. Department of Education

Dies ist eine Übersetzung des offiziellen, vom US-Bildungsministerium veröffentlichten Lebenslaufs von Dr. Miguel Cardona.

Dr. Miguel A. Cardona wurde am 2. März 2021 als 12. Bildungsminister der Vereinigten Staaten vereidigt.

Er übte das Amt bereits in Connecticut aus, nachdem Gouverneur Ned Lamont ihn im August 2019 zum Bildungsminister des Bundesstaates ernannt hatte. In dieser Funktion war er mit der beispiellosen Herausforderung der Corona-Pandemie konfrontiert und leitete die Maßnahmen zur sicheren Wiedereröffnung der Schulen in Connecticut. Cardona und sein Ministerium gaben den Schulbezirken hierfür das erforderliche Rüstzeug aus Handlungsempfehlungen, Eigenständigkeit und Kontrolle an die Hand, um Schülerinnen und Schülern faire, echte Bildungschancen zu bieten und dennoch Maßnahmen zum Erhalt der öffentlichen Gesundheit Priorität einräumen zu können. Cardona und der Bundesstaat Connecticut richteten ihr Augenmerk auf Gleichbehandlung und sorgten dafür, dass Schülerinnen und Schüler Zugang zu der für den Fernunterricht erforderlichen Technologie hatten. Als erster Bundesstaat im ganzen Land hat Connecticut alle Schüler mit den Endgeräten ausgestattet, die sie zum Lernen brauchen. In Anerkennung der Tatsache, dass die Bereitstellung von Ressourcen für die sozial-emotionale Gesundheit von Schülern und Lehrkräften immer wichtiger wird, arbeiteten Cardona und sein Team mit dem Yale Center for Emotional Intelligence und anderen Akteuren zusammen, um kostenlose Kurse für soziales und emotionales Lernen anzubieten.

Cardonas Führungsansatz in Connecticut war von Partnerschaften geprägt: innerhalb des Bildungsministeriums, zwischen Behörden des Bundesstaates und mit örtlichen Behörden, Bildungsgewerkschaften, Schulverwaltungsverbänden, Kinderhilfsorganisationen und insbesondere Schülern und Familien. Cardona führt seine Erfolge in Connecticut nicht zuletzt auf die starke Unterstützung dieser Partner, der Mitarbeiter der Bildungsbehörde des Bundesstaates Connecticut sowie seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bildungsministerium des Bundesstaates zurück.

Unter Cardonas Federführung führte Connecticut trotz der Pandemie im gesamten Bundesstaat das FAFSA Data Dashboard zur Beantragung finanzieller Unterstützung für Schüler und Studierende ein, schaffte das umfassende System für sonderpädagogische Daten CT-SEDS an, erzielte bei verlängerter Schulzeit die höchste Abschlussquote aller Zeiten unter Schülerinnen und Schülern mit Behinderungen und Nichtmuttersprachlern, erreichte eine neue Einigung in dem wegweisenden Schulintegrationsfall Sheff ./. O‘Neill, verpflichtete Highschools erstmals, Kurse zu Schwarzer und lateinamerikanischer Kultur anzubieten und führte Standardmethoden zur Verbesserung des Systems ein, von denen der gesamte Bundesstaat profitieren kann. Gleichbehandlung und Exzellenz für alle Lernenden standen für Cardona immer im Mittelpunkt, und diese Schwerpunkte haben seine Arbeit in all seinen Ämtern geprägt.

Cardona blickt auf zwanzig Jahre Erfahrung als Pädagoge an staatlichen Schulen in der Stadt Meriden zurück. Er begann seine berufliche Laufbahn als Grundschullehrer. 2003 wurde er in Meriden Schulleiter an einer Schule mit besonderen Angeboten für Drei- bis Fünfjährige, zweisprachige Schüler und Schülerinnen und Schüler mit sensorischen Besonderheiten. Diesen Posten füllte er zehn Jahre lang voller Stolz aus. 2012 gewann Cardona den National Distinguished Principal Award für Connecticut, der einmal im Jahr an besondere Schulleiter verliehen wird, sowie den Outstanding Administrator Award für besondere verwaltungstechnische Leistungen, der ihm von der NEAG School of Education, der pädagogischen Fakultät der Universität von Connecticut, verliehen wurde. Anschließend wechselte Cardona innerhalb des Bezirks in den Bereich Durchführung und Auswertung. Er übernahm den Posten des stellvertretenden Superintendenten für Lehre und Lernen und leitete in dieser Funktion die Koordinierung von Lehre, Lernen und Mitarbeiterführung.

Cardona, der in Meriden aufwuchs und auch heute noch dort lebt, besuchte die öffentlichen Schulen vor Ort und machte seinen Schulabschluss an der Wilcox Technical High School. Er erwarb seinen Bachelorabschluss an der Central Connecticut State University. An der University of Connecticut schloss er die Masterstudiengänge Bilinguale/Interkulturelle Bildung und das Vorbereitungsprogramm für Schulleiter ab, promovierte in Erziehungswissenschaften und erwarb das Executive Leadership Program (Superintendent) Certificate. Cardona ist ein sehr aktives Gemeinschaftsmitglied und engagiert sich in den Vorständen mehrerer gemeinnütziger Organisationen. Seine Artikel wurden von AASPA Perspective, der National School Boards Association, der Regionalverwaltung und dem Scholars Strategy Network veröffentlicht.

Sein ganzer Stolz ist allerdings seine Familie. Minister Cardona und seine Frau Marissa haben zwei Kinder.

Originaltext: Dr. Miguel Cardona, Secretary of Education — Biography