Eröffnung des 56sten deutsch-amerikanischen Volksfests

Eröffnung des 56sten Deutsch-Amerikanischen Volksfests
Berlin, 21. Juli 2017
CDA Kent Logsdon

Herr Wollenschläger, Frau Bürgermeisterin, Herr Thieme,

sehr geehrte Damen und Herren,

Es ist mir ein großes Vergnügen, heute mit Ihnen das Deutsch-Amerikanische Volksfest zu eröffnen.

Seit sechsundfünfzig Jahren bringt das Volksfest Berliner und Amerikaner näher zusammen. Es ist zu einem Teil des Berliner Sommermärchens geworden. Wie die Stadt Berlin, blickt auch das Volksfest auf eine besondere Geschichte und viele Veränderungen zurück. Das erste Deutsch-Amerikanische Volksfest wurde unter anderem vom US-Militär, das in Berlin stationiert war, unterstützt. Es fand im Sommer 1961 statt, auf dem Höhepunkt der Berlinkrise. Die Lage war angespannt, aber das Volksfest fand statt – bis zu seinem geplanten Ende am 13. August.  Das war der Tag, an dem die ersten Steine für die Berliner Mauer gelegt wurden.

Im ersten Jahr warf die politische Lage natürlich ihre Schatten auf das Volksfest.  Aber das Fest nahm seine eigene Dynamik an und entwickelte sich weiter, auch als das US-Militär abzog. Und dass es das Volksfest immer noch gibt, ist ein Beweis für die besondere Verbindung zwischen dieser Stadt und den Vereinigten Staaten. Berlin hat sich verändert und tut dies auch weiterhin. Aber das Volksfest ist und bleibt ein Fest der engen Freundschaft zwischen Deutschland und den Vereinigten Staaten. Ich danke allen, die dieses alljährliche Freundschaftsfest wieder einmal möglich gemacht haben.

Der Erfolg des Volksfestes ist auf die Unterstützung vieler Menschen angewiesen. Der Stadt Berlin, den Sponsoren des Volksfestes und den vielen, vielen Fans möchte ich für ihren Einsatz für die Partnerschaft zwischen unseren beiden Ländern danken.

Nicht zuletzt gilt mein Dank auch Thilo Wollenschäger. Ihr Vater hat dieses großartige Volksfest vor 56 Jahren mit ins Leben gerufen.

Er wäre stolz, wenn er wüsste, dass es heute immer noch so beliebt ist. Ihnen und Ihrem Team wünsche ich für das Volksfest 2017 viel Erfolg.

Auf dem Volksfest kann man immer viel Spaß haben. Man kann etwas über die USA lernen und dabei amerikanische Spezialitäten genießen.

Ein Ereignis, auf das Sie sich schon jetzt freuen können, ist der Eiswettbewerb am 12. August, den die Botschaft unterstützt. Berliner Eishersteller erhalten hochwertige amerikanische Zutaten — darunter Walnüsse, Pistazien und Trockenpflaumen aus Kalifornien, getrocknete Cranberrys aus dem Norden der Vereinigten Staaten und Süßkartoffeln aus North Carolina. Aus diesen Zutaten sollen die deutschen Eishersteller die leckerste Eissorte machen und auf dem Volksfest verkaufen – eine wahre Verschmelzung amerikanischer und deutscher Küche und Kultur. Und außerdem ist es eine tolle Möglichkeit, mehr über die Vereinigten Staaten und unsere 50 Bundesstaaten zu erfahren.

Dieses Jahr wollen wir die Aufmerksamkeit besonders auf die großartige Weltstadt Los Angeles lenken. Wir feiern dieses Jahr den 50. Jahrestag der Städtepartnerschaft zwischen LA und Berlin. Sowohl Los Angeles als auch Berlin stehen für die Kreativität und Freiheit, die für Innovationen ausschlaggebend sind. Beide Städte haben die Welt inspiriert. Diese Städtepartnerschaft ist ein weiteres hervorragendes Beispiel für die deutsch-amerikanische Freundschaft.

Ich weiß, wie viele Fans das Volksfest hat. Ich hoffe, dass in diesem Jahr viele neue Fans hinzukommen und dass sich noch mehr Berlinerinnen und Berliner hier gut unterhalten und die Vereinigten Staaten entdecken werden. Das Volksfest gehört zur Geschichte Berlins, und darauf sind wir bei der Botschaft sehr stolz. Wir wünschen den Organisatoren des sechsundfünfzigsten Deutsch-Amerikanischen Volksfestes viel Erfolg.  Und allen Berlinerinnen und Berlinern wünschen wir ein großartiges Volksfest 2017!  Viel Spaß!