Inspiration für die nächste Generation: Frauen im Weltall

Foto: Carson

WASHINGTON – (AD) – Frauen machen die Hälfte der Gesamtbevölkerung aus, stellen aber nur ein Viertel der Arbeitskräfte in Wissenschaft und Technik. Alyssa Carson ist eine von denen, die sich dafür einsetzen, dass sich das ändert. Nachfolgend veröffentlichen wir einen Text von Michael Buchanan, der am 8. März auf ShareAmerica, einer Website des US-Außenministeriums, erschien.

Alyssa ist 15 Jahre alt, nur einen Schritt von ihrem ersten Pilotenschein entfernt und verfolgt ein großes Ziel. Das Mädchen aus Louisiana trainiert, um Teil des ersten Teams von Astronauten zu sein, das auf dem Mars landet.

Auf dem Weg zu ihrem Ziel möchte Alyssa andere dazu inspirieren, sich weiter mit Naturwissenschaften, Technik und Mathematik zu befassen.

Wenn sie mit Schülern über ihre ambitionierten Pläne spricht, bekommt sie oft zu hören: „Oh, ich möchte jetzt auch unbedingt Astronaut werden!“

In einem Interview, das sie während einer Pause an der Baton Rouge International School gab, sagte sie: „Ich kann jedem nur empfehlen, diesen Traum zu verfolgen und ihn niemals aufzugeben.“ Zusätzlich zu den Naturwissenschaften lernt sie vier Sprachen – Chinesisch, Englisch, Französisch und Spanisch –, damit sie sich mit ihren internationalen Astronautenkollegen unterhalten kann.

Sie und weitere junge Frauen erhalten seit Kurzem Unterstützung durch ein neues Gesetz, das mit der Unterzeichnung durch Präsident Trump am 28. Februar in Kraft trat.

Donald Trump präsentiert das unterzeichnete Gesetz „Inspire Women Act“ (Foto: AP Images)
Am 28. Februar unterzeichnete Präsident Trump das INSPIRE Women Act zur Förderung von Frauen. (Foto: AP Images)

Das überparteiliche Gesetz trägt den Titel „Inspiration für die nächste Generation weiblicher Pioniere, Erfinder, Forscher und Entdecker im All“ (Inspiring the Next Space Pioneers, Innovators, Researchers, and Explorers Women Act INSPIRE Women Act) und soll einige der innovativen Rekrutierungsprogramme der Weltraumagentur NASA unterstützen.

Dazu gehören:

  • Das Programm NASA Girls and NASA Boys, das es Schülern ermöglicht, mit virtuellen Mentoren bei der NASA in Kontakt zu treten.
  • Die Initiative Aspire to Inspire, die Schulkindern einige der Leute mit den coolsten Jobs bei der NASA vorstellt.
  • Das Summer Institute for Science Technology, Engineering, and Research, das Schülern ermöglicht, gemeinsam mit Wissenschaftlern am Goddard Space Flight Center in Maryland Experimente durchzuführen. Und welches Kind im Grundschulalter hat keine Lust darauf, einen Sommer lang Raketen starten zu lassen?

Trump hält das Inkrafttreten des INSPIRE Women Act für eine gute Nachricht und erwartet einen höheren Anteil von Frauen in Naturwissenschaften, Technik und Mathematik.

„Also, ich denke, das wird sich ändern. Das wird sich sehr schnell ändern“, sagte der US-Präsident.

Die NASA bereitet sich darauf vor, etwa 2030 eine Mission zum Mars zu entsenden. Ob Alyssa bis dahin so weit ist?

„Bestimmt“, antwortet sie.

Und du?

Originaltext: Inspiring the next generation of female space pioneers