Gedenken an MLK in Berlin 1964

Vom 13.-14. September 1964 besuchte Dr. Martin Luther King auf Einladung des Regierenden Bürgermeisters Willy Brandt den Westteil Berlins. (und dann: „Ohne Pass in den Osten“)

Ausgewählte Veranstaltungen zum Jubiläum:

12. September: Gedenkstätte Berliner Mauer

13. September: Empfang im Roten Rathaus

14. September: Gesandter Melville in Sophienkirche

14. September, 13. Sonntag nach Trinitatis
Festgottesdienst zum Jahrestag der Predigt Martin Luther Kings in der St. Marienkirche
 (Hintergrund dazu von Roland Stolte)

  • Mit: Bischof Dr. Markus Dröge
    Pfarrer Gregor Hohberg
    John B. Emerson, Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika
    Reverend Dr. Bernard Lafayette jr., SCLC/“Poor People’s Campaign“
    Christoph Stiba, Generalsekretär des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (Baptisten) in Deutschland, K.d.ö.R.
    Staffan Carlsson, Botschafter Schwedens in der Bundesrepublik Deutschland
    Karolin Theiß, Der King Code
    MarienKantorei mit Auszügen aus: „Go down Moses“ – Oratorium zum Gedenken an Dr. Martin Luther King von Diether Noll
    Christina Roterberg (Sopran), Ralph Eschrig (Tenor), Amnon Seelig (Bass), Musiker des Friedrichstadtpalastes Berlin, Leitung: Marie-Louise Schneider
    Orgel: Christian Schlicke
  • Foto-Galerie