US-Wirtschaftsministerin Penny Pritzker kündigt größte US-Delegation zur Hannover Messe 2016 an

Mehr als 230 US-Unternehmen und Forschungseinrichtungen sowie  39 Wirtschaftsförderungsorganisationen aus 30 Bundesstaaten haben sich als Aussteller für die Hannover Messe angemeldet.

WASHINGTON – US-Wirtschaftsministerin Penny Pritzker kündigte Mitte Februar an, dass sie die größte US-Delegation leiten wird, die je zur Hannover Messe gereist ist. Diese weltweit größte Industriemesse findet vom 25. – 29. April 2016 in Hannover statt. Die Vereinigten Staaten sind zum ersten Mal in der Geschichte der Veranstaltung Partnerland der Messe. Dies bietet den mehr als 270 Unternehmen und Wirtschaftsförderungsorganisationen der US-Delegation die einmalige Gelegenheit, sich in den US-Ausstellungshallen und bei besonderen Veranstaltungen zu präsentieren.

Auch Präsident Obama wird die Messe, deren Leitmotiv dieses Jahr Integrated Industry – Join the Network lautet, besuchen.

„In den Vereinigten Staaten sind einige der innovativsten und zukunftsorientiertesten Firmen der Welt beheimatet. In der Weltwirtschaft reicht es heute aber nicht aus, einfach nur der Beste zu sein. Man muss die Welt auch wissen lassen, dass die Türen für Unternehmen in den Vereinigten Staaten offen stehen“, erklärte Wirtschaftsministerin Penny Pritzker. „Die Hannover Messe ist eine einzigartige Chance für amerikanische Unternehmen, tausenden Vertretern von modernen globalen Fertigungsunternehmen ihre Produkte vorzustellen.“

Die US-Fertigungsindustrie hat starke Verbindungen zu Deutschland und die Partnerschaft unserer Länder ist bei vielen geopolitischen Herausforderungen von entscheidender Bedeutung.  Die Hannover Messe 2016 wird ein Meilenstein für die transatlantischen Handelsbeziehungen und ein Bespiel für das Engagement der Regierung Obama, die deutsch-amerikanische Wirtschaftspartnerschaft zu stärken.

Das US-Wirtschaftsministerium stellt mit dem U.S. Investment Pavilion ein Herzstück der Messe, das den Wirtschaftsförderungsorganisationen aus den Bundesstaaten und Kommunen die Gelegenheit bietet, sich mit ihrer Ausstellung zu präsentieren. Die International Trade Administration wird auf dem Messegelände mit internationalen Handelsexperten vertreten sein, die Einblicke in globale Entwicklungen in der Industrie bieten, die besten Marktchancen für US-Produkte ausfindig machen und Kontakte zwischen internationalen Käufern, Vertreibern und Investoren herstellen. Für weitere Informationen und zur Registrierung besuchen Sie bitte:  http://export.gov/Hannovermesse/.

Eine Liste aller an der Delegation teilnehmenden Aussteller finden Sie hier: export.gov/hannovermesse/exhibitors.