ITB Berlin

8.-12. März 2017. Auf der weltweit größten Reise- und Tourismusmesse, der 51. Internationalen Tourismusbörse (ITB), kamen mehr als 200 US-Aussteller aus 43 Bundesstaaten in den Brand USA Pavillon nach Berlin. Während der fünf Messetage fanden 169.000 Besucher zur ITB, darunter etwa 109.000 Fachbesucher und 60.000 Verbraucher. Der Geschäftsträger ad interim Kent Logsdon begrüßte am Freitag 240 Medienvertreter aus der Reise- und Tourismusbranche, die ihre Kontakte zu Vertretern von Destinationen in den Vereinigten Staaten und VisitUSA pflegen und erweitern wollen.  Ein anderer Höhepunkt war eine Veranstaltung mit amerikanischen Ureinwohnern in einer Berliner Oberschule für AIANTA (American Indian and Alaska Native Tourism Association). Die Rangerin Sarah Karpinski vom National Park Service unterstützte mit ihrer Teilnahme die Werbung für „America Wild“, dem IMAX-Film über die Nationalparks von Brand USA.