John F. Kelly

US-Minister für Innere Sicherheit John F. Kelly
Foto: DHS

WASHINGTON – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir die offizielle, vom US-Ministerium für innere Sicherheit herausgegebene Biografie des Ministers für innere Sicherheit, John F. Kelly.

Minister Kelly wurde in Boston (Massachusetts) geboren und wuchs dort auf. 1970 trat er dem Marine Corps bei, das er 1972 nach seinem Dienst in der Infanteriekompanie der 2nd Marine Division in Camp Lejeune (North Carolina) als Hauptfeldwebel verließ. Nach Abschluss seines Studiums an der University of Massachusetts 1976 erhielt er sein Offizierspatent bei den US-Marineinfanteristen.

Als Offizier hatte Minister Kelly eine Reihe von Verwendungen im Kommando-, Stabs- und Ausbildungsbereich, unter anderem auf See, als Ausbilder an der Basic School, dem Infanterieoffizierskurs, als Kommandeur des 1st Light Armored Reconnaissance Battalion, er besuchte das National War College und war auf dem Capitol Hill als Verbindungsoffizier des Kommandeurs zum US-Kongress tätig. Darüber hinaus war er Sonderberater des Supreme Allied Commander Europe (SACEUR) in Mons (Belgien).

2001 kehrte er in die Vereinigten Staaten zurück und wurde mit der Aufgabe des Vizestabschefs für Einsätze und Planung bei der 2nd Marine Division betraut. Im Jahr 2002 wurde Kelly zum Brigadegeneral befördert und diente wieder bei der 1st Marine Division, diesmal als stellvertretender Divisionskommandeur. Die kommenden zwei Jahre verbrachte er überwiegend im Kampfeinsatz im Irak. Von 2004 bis 2007, nach seiner Rückkehr ins Hauptquartier des Marine Corps, war er als Rechtsberater des Kommandanten tätig. Nach seiner Beförderung zum Generalmajor kehrte er als Kommandeur der I. Vorgeschobenen Expeditionsverbands der Marineinfanteristen nach Camp Pendleton zurück. Der Verband wurde Anfang 2008 für ein Jahr in den Irak entsandt und war dort im Rahmen der Multinational Force-West in den Provinzen Al Anbar und Ninawa stationiert. Nach seiner turnusmäßigen Rückkehr und der Bestätigung seiner Ernennung zum Generalleutnant führte er von Oktober 2009 bis März 2011 die Marine Forces Reserve und die Marine Forces North. Von März 2011 bis Oktober 2012 war er als hochrangiger Militärberater der Verteidigungsminister Gates und Panetta tätig. Danach wurde er für einen vierten Stern und das Kommando über United States Southern Command (SOUTHCOM) nominiert. Diese Position hatte er bis Januar 2016 inne.

Während seiner 39 Monate als Befehlshaber über SOUTHCOM arbeitete Kelly eng mit den bemerkenswerten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Strafverfolgungsbehörden zusammen, insbesondere beim FBI und bei der Drogenbekämpfungsbehörde DEA. Darüber hinaus pflegte er eine enge Zusammenarbeit mit dem Minister für innere Sicherheit, Jeh Johnson, und den ebenso bemerkenswerten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Ministeriums für innere Sicherheit, insbesondere bei der Bekämpfung von Bedrohungen für die innere Sicherheit der Vereinigten Staaten durch Drogen, Menschen und andere Gefahren, die über internationale kriminelle Netzwerke vom Süden her in die Vereinigten Staaten gelangen. Diese Arbeitsbeziehungen waren beispielhaft für behördenübergreifende Zusammenarbeit und Effektivität.

Nach weniger als einem Jahr im Ruhestand wurde Minister Kelly die Gelegenheit geboten, seinem Land und dessen Bürgern erneut zu dienen – diesmal als Minister für innere Sicherheit. Nachdem er und seine Familie ihr ganzes Leben dem Dienst am Land gewidmet hatten – und kein anderes Leben kennen – begrüßten sie die Gelegenheit, ihrem Land erneut zu dienen. Der US-Senat erwies ihm und seiner Familie die große Ehre, ihn am 20. Januar 2017 in seinem Amt zu bestätigen. Er wurde daraufhin umgehend als fünfter Minister für innere Sicherheit vereidigt.

Originaltext: Secretary John F. Kelly