Europareise des US-Außenministers

WASHINGTON – (AD) – US-Außenminister John Kerry wird vom 4. bis 8. Dezember 2016 nach Deutschland und Belgien reisen. Nachfolgend veröffentlichen wir hierzu die Erklärung von John Kirby, Pressesprecher des US-Außenministeriums, vom 2. Dezember 2016.

US-Außenminister John Kerry wird vom 4. bis 8. Dezember 2016 nach Europa reisen und an einer Reihe bilateraler und multilateraler Zusammenkünfte teilnehmen.

Am 4. und 5. Dezember wird sich der US-Außenminister in Berlin mit dem deutschen Außenminister Frank-Walter Steinmeier treffen, um die Zusammenarbeit in einer Reihe regionaler und globaler Angelegenheiten zu besprechen, darunter auch die bevorstehenden Ministertreffen der NATO und der OSZE, Syrien und die Ukraine.

Außerdem wird Außenminister Kerry von seinem deutschen Amtskollegen Steinmeier das Großkreuz verliehen, und wird er sich mit einer Gruppe junger Deutscher treffen, die sich für den Erhalt und die Stärkung der transatlantischen Beziehungen einsetzen.

Danach wird Außenminister Kerry nach Belgien reisen und in Brüssel vom 6. bis 7. Dezember am Treffen der NATO-Außenminister teilnehmen. Der Minister wird mit seinen Amtskollegen der NATO und anderer Partnerländer zusammenkommen, um die Bestrebungen voranzubringen, die Sicherheit der NATO-Staaten weiter zu erhöhen, Stabilität im Osten und Süden des Bündnisses zu verbreiten und die Zusammenarbeit zwischen NATO und EU zu stärken.

In Brüssel wird sich Außenminister Kerry auch mit der Hohen Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, Federica Mogherini, treffen, um über die Zusammenarbeit der Vereinigten Staaten und der EU in einer Reihe globaler Angelegenheiten zu sprechen.

Am 7. und 8. Dezember wird Außenminister Kerry nach Hamburg weiterreisen, um dort am Treffen des OSZE-Ministerrats teilzunehmen, zu dem der amtierende OSZE-Vorsitzende, der deutsche Außenminister Steinmeier, einlädt. Kerry wird mit seinen Amtskollegen aus den 57 OSZE-Teilnehmerstaaten zusammenkommen und betonen, wie wichtig es ist, dass alle 57 Staaten die Prinzipien und Verpflichtungen der OSZE einhalten und umsetzen, auch im Zusammenhang mit Menschenrechten und militärischer Sicherheit.

Der US-Außenminister wird sich außerdem mit den Vertretern der fünf zentralasiatischen Staaten treffen, um über den Status und die Perspektiven des C5+1-Formats sowie gemeinsame Projekte und das breite Spektrum regionaler Herausforderungen und Chancen zu sprechen, wie beispielsweise wirtschaftliche Vernetzung, das Sicherheitsumfeld, Umweltschutz und Klimawandel sowie humanitäre Fragen.

Originaltext: Secretary of State Kerry To Travel to Germany and Belgium