NASA-Administrator besucht Berliner Schule

NASA-Administrator Charles F. Bolden jr. traf sich am 19. Mai mit Schülerinnen und Schülern im Gymnasium Tiergarten in Berlin, um von seinen Erlebnissen im Weltall zu erzählen und über seine Arbeit bei der NASA zu berichten. In der bis auf den letzten Platz gefüllten Aula berichtete Mr. Bolden den rund 250 Jugendlichen anhand faszinierender Fotos und spannender Anekdoten von seinen Raumflügen und von den verschiedenen Programmen der NASA, darunter auch Erfolgsaussichten für bemannte Raumfahrt zum Mars. Am Ende der 75-minütigen Veranstaltung, die kaum genug Zeit für alle Fragen der Schülerinnen und Schüler ließ, gab Mr. Bolden den Jugendlichen den Rat, fleißig zu lernen und keine Angst vor Misserfolgen zu haben. Charles F. Bolden jr., der im Süden der USA in einfachen Verhältnissen aufwuchs, begann seine Karriere als Pilot bei den U.S. Marines. Im Jahr 1980 wurde er von der NASA in das Astronautenprogramm aufgenommen. In seiner Laufbahn als Astronaut war Bolden insgesamt viermal im Weltraum, unter anderem mit den Raumfähren Columbia und Discovery. 2009 wurde er vom US-Senat als erster Afroamerikaner im höchsten Amt der NASA bestätigt.