Aktuelles

Botschafter Grenell zum kommissarischen Direktor der nationalen Nachrichtendienste ernannt

Am 20. Februar 2020 gab das Pressebüro des Weißen Hauses folgende Erklärung heraus: Heute hat US-Präsident Trump den Botschafter der Vereinigten Staaten in Deutschland, Richard Grenell, zum kommissarischen Direktor der nationalen Nachrichtendienste ernannt. Botschafter Grenell wurde im April 2018 vom US-Senat als Botschafter bestätigt. Er hat über viele Jahre in verschiedenen Positionen Erfahrung in der ...
Weiterlesen»

Mark T. Esper bei der Münchner Sicherheitskonferenz

US-Verteidigungsminister Esper sprach in seiner Rede auf der Münchner Sicherheitskonferenz am 15. Februar 2020 über die Bedenken der Vereinigten Staaten in Bezug auf internationale Sicherheitsrisiken, die von China ausgehen. Es gilt das gesprochene Wort! Es ist mir ein Vergnügen, heute hier bei Ihnen zu sein. Ich möchte der Münchner Sicherheitskonferenz für die Einladung danken, heute ...
Weiterlesen»

Der Westen gewinnt

In seiner Rede auf der Münchner Sicherheitskonferenz am 15. Februar 2020 sprach US-Außenminister Michael R. Pompeo über die westlichen Werte der Freiheit, Demokratie und Souveränität und darüber, wie die Vereinigten Staaten international für diese Werte einstehen. Guten Morgen, allerseits. Guten Morgen, allerseits. Es ist toll, bei Ihnen allen zu sein. Internationale Würdenträger, verehrte Gäste, meine ...
Weiterlesen»

Die weitreichenden Kompetenzen der US-Bundesstaaten

Dieser Artikel von Lenore T. Adkins erschien im Rahmen einer Serie über den Föderalismus in den Vereinigten Staaten auf ShareAmerica, einer offiziellen Seite des US-Außenministeriums. Die 50 US-Bundesstaaten werden auch als „Labore der Demokratie“ bezeichnet, weil dort häufig kreative politische Μaßnahmen erarbeitet und erprobt werden, die dann manchmal auch auf nationaler Ebene eingeführt werden. Bundesgesetze ...
Weiterlesen»

56. Münchner Sicherheitskonferenz

Jedes Jahr im Februar kommen über 450 hochrangige Entscheidungsträger aus aller Welt zusammen, um über aktuelle und zukünftige sicherheitspolitische Herausforderungen zu diskutieren. Dazu zählen Staats- und Regierungschefs, Minister, führende Persönlichkeiten aus internationalen und nichtstaatlichen Organisationen sowie hochrangige Vertreter aus Industrie, Medien, Forschung und Zivilgesellschaft. Die USA sind auch diesmal wieder mit einer vielfältigen Delegation vertreten. ...
Weiterlesen»