Aktuelles

China exportiert mit seinen Entwicklungsprojekten Umweltzerstörung

In diesem Artikel von ShareAmerica vom 22. Oktober 2020 wird beschrieben, wie chinesische Staatsunternehmen bei Infrastrukturprojekten im In- und Ausland unter völliger Missachtung der Umwelt vorgehen. Überall auf der Welt zerstören Staatsunternehmen der Volksrepublik China mit ihren korrupten Infrastrukturprojekten Stück für Stück die Umwelt. Die VR China ist der größte Treibhausgasemittent und Verursacher von Quecksilberkontaminationen, ...
Weiterlesen»

Amerikaner wählen im November mehr als nur einen Präsidenten

In diesem Artikel von ShareAmerica, einem Informationsangebot des US-Außenministeriums im Internet, wird erklärt, dass bei den Wahlen am 3. November über mehr abgestimmt wird als nur über den nächsten Präsidenten der Vereinigten Staaten. Der Artikel erschien am 20. Februar 2020. Wenn die Amerikanerinnen und Amerikaner am 3. November in die Wahllokale strömen, geht es zuallererst ...
Weiterlesen»

Universitäten in den USA ergreifen Maßnahmen zum Schutz von Studierenden vor autoritärem Einfluss Chinas

Dieser Artikel von Leigh Hartman über die Bemühungen amerikanischer Hochschulen, Studierende in den Vereinigten Staaten vor dem Zugriff der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) zu schützen, erschien am 7. Oktober 2020 auf ShareAmerica, einer Website des US-Außenministeriums. Ein Hochschuldozent der Universität Princeton lässt Studierende zum Schutz ihrer Identität Decknamen verwenden, wenn Themen besprochen werden, die von ...
Weiterlesen»

Einmaleins der politischen Meinungserhebung

In diesem Artikel von ShareAmerica, einer Website des US-Außenministeriums, werden die Grundlagen politischer Meinungsumfragen in den Vereinigten Staaten erklärt. Er erschien am 3. Februar 2020.  Politiker, Medien und Forschungsgruppen geben bei jeder Wahl viel Geld aus um herauszufinden, wem die Wählerinnen und Wähler ihre Stimme geben werden. Trotz des erheblichen finanziellen und technologischen Aufwands, der ...
Weiterlesen»

Geschäftsträgerin Robin S. Quinville – Kommentar in der Mitteldeutschen Zeitung

Im November 1989 stand ich kurz vor dem Ende meiner ersten diplomatischen Verwendung am US-Generalkonsulat in Stuttgart. Ein Jahr voller außergewöhnlicher Ereignisse lag hinter mir, und ich empfand es als großes Glück, in Deutschland zu sein, während hier Geschichte geschrieben wurde. Mit dem Fall der Berliner Mauer begann für die Welt ein neues Zeitalter. Es ...
Weiterlesen»