Robert Wilkie – Minister für die Angelegenheiten ehemaliger Kriegsteilnehmer

Robert Wilkie
Robert Wilkie

Robert Wilkie trat Ende Juli sein Amt als neuer Minister für die Angelegenheiten ehemaliger Kriegsteilnehmer an. Wir haben seine offizielle, vom U.S. Department of Veterans Affairs herausgegebene Biografie übersetzt.

Robert Wilkie wurde von US-Präsident Trump für das Amt des zehnten Ministers für die Angelegenheiten ehemaliger Kriegsteilnehmer nominiert. Seine Nominierung wurde am 23. Juli 2018 vom US-Senat bestätigt. Am 30. Juli legte er seinen Amtseid ab. Vom 28. März bis 29. Mai 2018 übte Robert Wilkie das Amt bereits als amtierender Minister für die Angelegenheiten ehemaliger Kriegsteilnehmer aus.

Vor seiner Bestätigung als Minister für die Angelegenheiten ehemaliger Kriegsteilnehmer war Robert Wilkie unter Verteidigungsminister James Mattis Staatssekretär für Personal und Einsatzbereitschaft. Damit war er der oberste Berater des Verteidigungsministers und seines Stellvertreters für Streitkräftemanagement im Hinblick auf Einsatzbereitschaft, die Nationalgarde und Reservisten, Gesundheitsfragen, Weiterbildung, Personalanforderungen und -management, einschließlich Gleichstellungsfragen, Truppenmoral, Fürsorge, Erholung und Lebensqualität der Militärfamilien.

Robert Wilkie verbrachte seine Jugend in Fort Bragg, wo sein Vater Artilleriekommandeur war. Heute ist er als Reserveoffizier der US-Luftwaffe dem Büro des Stabschefs unterstellt. Vor der Luftwaffe diente er bei der Reserve der US-Marine im Kommando des streitkräftegemeinsamen Nachrichtendienstes, bei der Naval Special Warfare Group und beim US-Amt der Marineaufklärung.

Wilkie war mehr als 20 Jahre lang auf nationaler und internationaler Ebene im öffentlichen Dienst tätig. In der Regierung George W. Bush war Robert Wilkie von 2005 bis 2009 sowohl unter Robert Gates als auch unter Donald Rumsfeld Abteilungsleiter und der jüngste Mitarbeiter in einer Führungsposition im US-Verteidigungsministerium. Wilkie war Sonderreferent des Präsidenten für Angelegenheiten der nationalen Sicherheit und Leitender Direktor des Nationalen Sicherheitsrates unter Condoleezza Rice. Er verfügt zudem über umfassende Erfahrung im Kongress der Vereinigten Staaten. Unter anderem arbeitete er zuletzt als leitender Berater für Senator Thom Tillis und als Berater für internationale Sicherheitsangelegenheiten des Mehrheitsführers im US-Senat, Trent Lott. Wilkie leitete außerdem die Bestätigungsverfahren von James Mattis, Robert Gates und Admiral Mike Mullen (Generalinspekteur) im US-Senat und war dafür verantwortlich, die Anhörungen von General David Petraeus und Botschafter Ryan Corker im Kongress zur Aufstockung der Truppen im Irak vorzubereiten.

Wilkie war stellvertretender Präsident für strategische Programme bei CH2M HILL, eines der weltweit größten Unternehmen im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen und Programm-Management, wo er fünf Jahre lang so unterschiedliche Projekte wie die Olympischen Spiele 2012 in London oder die Reform und Umstrukturierung des Versorgungs- und Logistiksystems des britischen Verteidigungsministeriums betreute oder beratend begleitete.

Wilkie erwarb einen Abschluss mit Auszeichnungen von der Wake Forest University, einen Juris Doctor des Loyola University College of Law in New Orleans, einen LL. M. des Studiengangs Völkerrecht und vergleichende Rechtswissenschaft der Georgetown University und einen Master-Abschluss in Strategiestudien des United States Army War College. Als Absolvent des College of Naval Command and Staff, des Air Command and Staff College, des United States Army War College sowie des Joint Forces Staff College hat Wilkie in den verschiedenen Publikationen dieser Universitäten Artikel veröffentlicht, darunter im Naval War College Review, im Parameters, im Armed Forces Journal International, im Air and Space Power Journal und in Proceedings. Er erhielt Auszeichnungen für persönliche Leistungen oder Leistungen seiner Einheit sowie die Defense Distinguished Public Service Medal, die höchste Auszeichnung des Ministeriums für Privatpersonen oder Zeitsoldaten.

Originaltext: Secretary of Veterans Affairs