Ryan Zinke

US-Innenminister Ryan Zinke. Foto: House of Congress
Foto: House of Congress

WASHINGTON – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir die offizielle Biografie von US-Innenminister Ryan Zinke.

Ryan Zinke wurde am 1. März 2017 als 52. Innenminister der Vereinigten Staaten vereidigt.

Ryan Zinke stammt in fünfter Generation aus Montana und ist ein ehemaliger Kommandeur der U.S. Navy SEALS. Er zeichnet für eine der stärksten Erfolgsbilanzen im 114. Kongress verantwortlich: Unter anderem setzte er sich für den Zugang von Freizeitanglern und -jägern zu öffentlichem Land in Bundesbesitz, für Naturschutz, den Abbau von Rechtsvorschriften und die intelligente Verwaltung von bundeseigenem Land ein.

„Als ehemaliger Navy SEAL verfügt Ryan über unglaubliche Führungsqualitäten und eine Siegermentalität“, sagte Präsident Donald Trump bei der Nominierung des ehemaligen Kongressabgeordneten, der auf eine innenpolitische Erfahrungsbilanz bei Themen von Bundesnutzungsrechten von Mineralvorkommen über Angelegenheiten der amerikanischen Ureinwohner bis hin zum Schutz öffentlicher Landflächen zurückblicken kann.

Ryan wuchs in einer Holzfäller- und Eisenbahnerstadt in der Nähe des Glacier National Park auf und ist damit einerseits schon sein Leben lang dem Schutz von Amerikas Naturschönheiten, andererseits aber auch der Vorstellung Theodor Roosevelts von der vielfältigen Nutzung öffentlicher Landflächen verbunden. Er hat sich konsequent für die Weiterführung des Land and Water Conservation Fund im Kongress eingesetzt und war außerdem ein energischer Fürsprecher der Sportfischer und –jäger unseres Landes, damit sie im Rahmen der Gesetze SCORE und SHARE Zugang zu öffentlichem Land bekommen. Zinke ist einer der Verfasser des Resilient Federal Forest Act, einem Gesetz, mit dem auf Basis der Zusammenarbeit Reformen zur Wiederbelebung der amerikanischen Holzfällerstädte und zur Verhinderung von Waldbränden eingebracht werden.

Zinke erhält für sein Abstimmungsverhalten im Sinne der Philosophie von Theodor Roosevelt für die Verwaltung öffentlichen Landes Anerkennung von allen Seiten. Er setzt sich für eine Mehrfachnutzung von öffentlichen Landflächen im Sinne von Wirtschaft, Freizeit und Naturschutz ein. Er hat zugesagt, jede Möglichkeit für eine sichere und verantwortungsvolle Aufhebung schlechter Gesetze und Verordnungen zu prüfen und die natürlichen Ressourcen des Staates zur Schaffung von Arbeitsplätzen und Wohlstand für die Amerikanerinnen und Amerikaner zu nutzen.

„Ich fühle mich geehrt, Montana und die Vereinigten Staaten als Innenminister zu vertreten“, sagte Zinke. „Ich werde gewissenhaft die Überzeugung von Teddy Roosevelt in Ehren halten, der davon ausging, dass unsere wertvollen öffentlichen Landflächen zum Nutzen und zur Freude der Menschen‘ gedacht sind. Ich will unermüdlich daran arbeiten, dass unsere öffentlichen Landflächen so verwaltet und erhalten werden, dass sich auch nachfolgende Generationen an ihnen erfreuen können. Vor allem müssen die souveränen amerikanischen Ureinwohner und ihre Territorien den Respekt und die Freiheit genießen, die ihnen zustehen. Ich freue mich darauf, das Innenministerium und ganz Amerika wieder groß zu machen.“

Als Innenminister steht Zinke an der Spitze einer Behörde, deren mehr als 70.000 Mitarbeiter für den Schutz von beinahe 20 Prozent unseres Landes zuständig sind. Dazu zählen auch die Nationalparks, National Wildlife Refuges und andere öffentliche Landflächen. Das Ministerium überwacht den verantwortungsvollen Ausbau konventioneller und erneuerbarer Energien auf öffentlichem Land und Wasser. Darüber hinaus ist es der größte Wasserlieferant und -bewirtschafter in den 17 westlichen US-Bundesstaaten und trägt treuhänderische Verantwortung für die 567 bundesweit anerkannten Stämme amerikanischer Ureinwohner und Ureinwohner Alaskas.

Ab 2014 vertrat Ryan Zinke Montana im US-Repräsentantenhaus. Davor, von 2009 bis 2011, war er Abgeordneter im Senat von Montana, aber den Großteil seines Staatsdienstes – 23 Jahre – leistete er als Offizier bei den U.S. Navy SEALS.

Zinke verpflichtet sich 1985 bei der US-Marine und wurde bald für die Eliteeinheit ausgewählt, in der er bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2008 eine ehrenhafte Karriere durchlief. Er schied im Rang eines Kommandeurs aus, nachdem er weltweit Einsätze der See-Luft-Land-Kräfte angeführt hatte, darunter auch als Deputy and Acting Commander of Joint Special Forces im Irak und bei zwei Verwendungen im SEAL Team Six. Zinke war der erste Navy SEAL, der ins US-Parlament gewählt wurde und ist der erste SEAL der als Minister eine Position im Kabinett innehat.

Zinke absolvierte sein Studium in Geologie an der University of Oregon, wo er auch All-PAC 10 Football-Player war. Außerdem verfügt er über einen Master in Business Finance der National University sowie einen Master in Global Leadership der University of San Diego. Ryan und seine Frau Lolita (Lola) haben drei Kinder und zwei Enkeltöchter. Zinke ist stolz darauf, vom Stamm der Assinboine Sioux im Fort Peck Reservat im Nordosten von Montana als Mitglied aufgenommen worden zu sein.

Originaltext: Secretary Ryan Zinke