Tag der Deutschen Einheit

Foto: IIP

Erklärung der Amerikanischen Botschaft zum 29. Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2019.

Heute vor 29 Jahren triumphierte die Demokratie über Diktatur und Kommunismus und widerlegte damit die Zweifel derer, die nicht an ein vereintes Deutschland geglaubt hatten. Das vereinte Deutschland ist heute die größte Volkswirtschaft Europas, eine technologisch führende Nation und eine beständige Bastion der freien Marktwirtschaft.

Unsere Unternehmen im Privatsektor konkurrieren und kooperieren intensiv, und unsere Regierungen arbeiten partnerschaftlich zusammen, sei es bei der Terrorismusbekämpfung, der Förderung von Demokratie oder der Bekämpfung von Antisemitismus.

Im Bewusstsein der tiefen Freundschaft, die unsere beiden Länder verbindet, sprechen wir Herausforderungen offen an. Die Verbindung zwischen Wohlstand und Sicherheit unserer Länder lässt sich unmittelbar auf unsere Partnerschaft mit Deutschland zurückführen, in der wir gemeinsam auf eine stabilere, friedlichere und wohlhabendere Welt hinarbeiten. Wir freuen uns auf die noch engere Zusammenarbeit bei der Bewältigung neu auftretender Gefahren, hybrider oder Cyber-Bedrohungen und der zunehmenden Herausforderung der Energiesicherheit.

Präsident Reagan sagte in seiner historischen Rede am Brandenburger Tor: „Das Vorrücken der Freiheit der Menschen kann die Sache des Weltfriedens nur stärken.“ An diesem besonderen Tag feiern wir gemeinsam mit Ihnen die Einheit der Deutschen, unserer Freundinnen und Freunde, und bekräftigen unser Bekenntnis zu dem Bündnis, das zwischen uns besteht.

Originaltext: Embassy Statement on Day of German Unity