Internationaler Tag der Pressefreiheit 2017

(Foto: State Department)
(Foto: State Department)

WASHINGTON – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir die Erklärung von US-Außenminister Rex Tillerson zum Internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai 2017.

Am heutigen Internationalen Tag der Pressefreiheit bekräftigen wir unser Bekenntnis zur weltweiten Förderung der Grundprinzipien einer freien Presse. Wir ehren die Männer und Frauen, die sich unermüdlich und häufig unter großer persönlicher Gefahr dafür einsetzen, die Geschichten zu erzählen, die wir sonst nicht hören würden. Sie sind Hüter demokratischer Werte und Ideale.

Die Leistungsbilanz der Vereinigten Staaten im Hinblick auf Verteidigung und Schutz der Pressefreiheit ist überzeugend. Das US-Außenministerium bietet Entwicklungs- und Austauschprogramme für Medienschaffende an, unterstützt den ungehinderten Informations- und Ideenfluss im Internet und stellt die notwendigen Instrumente und Ressourcen zum Schutz von Journalisten zur Verfügung.

Eine ethische und transparente Berichterstattung ist eine Grundvoraussetzung für freie und offene Gesellschaften. Sie fördert die Rechenschaftspflicht und stößt die öffentliche Debatte an. Gesellschaften, die auf guter Regierungsführung, einer starken Zivilgesellschaft und offenen und freien Medien aufbauen, sind erfolgreicher, stabiler und sicherer.

Originaltext: World Press Freedom Day