Amerikanische und deutsche Sanktionen erhöhen Druck auf Mahan Air

Am 21. Januar 2019 entzog das Auswärtige Amt der iranischen Fluggesellschaft Mahan Air die Betriebserlaubnis. Hierzu erschien am 24. Januar 2019 dieser Beitrag auf ShareAmerica , einer Website des US-Außenministeriums. Der US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, bezeichnete die Entscheidung der Bundesregierung, Mahan Air die Landeerlaubnis zu entziehen, als „ ein klares Zeichen: Iran muss seine Unterstützung für Terror und destabilisierendes Verhalten im Nahen Osten, Europa und weltweit beenden .“ Bevor das Auswärtige Amt der Fluglinie ...
Weiterlesen»

Übersicht: Unterstützung des Terrorismus durch Mahan Air

2011 verhängten die Vereinigten Staaten Sanktionen gegen die Fluggesellschaft Mahan Air, weil diese der Al-Kuds-Einheit der Iranischen Revolutionsgarde finanzielle, materielle und technologische Unterstützung zukommen lässt. Die Al-Kuds-Einheit der Iranischen Revolutionsgarde wird von den Vereinigten Staaten seit 2007 als Organisation eingestuft, die Terrorismus mit materieller Hilfe unterstützt. Die Europäische Union hat die Al-Kuds-Einheit der Iranischen Revolutionsgarde ...
Weiterlesen»
Mehr ∨