Trumps nominierter US-Notenbankchef soll der Wirtschaft neue Wachstumsimpulse geben

Gebäude der Federal Reserve Bank in Washington (Foto: Samuel Corum/Anadolu Agency/Getty Images)

US-Präsident Trump hat Jerome „Jay“ Powell als neuen Vorsitzenden der Federal Reserve nominiert. Der Posten wird oft als zweitmächtigste Position in den Vereinigten Staaten bezeichnet. Trump nannte Powell einen „weisen Verwalter“, der seinen Beitrag zu einem anhaltenden Wirtschaftsaufschwung der Vereinigten Staaten leisten werde. Dieser Artikel von Christopher Connell erschien am 2. November 2017 auf ShareAmerica, einer Website des US-Außenministeriums.

Powell, Jurist und ehemaliger Investmentbanker, gehört dem Bundesbankrat (Board of Governors of the Federal Reserve System) bereits an.

Jerome Powell (Foto: T.J. Kirkpatrick/Bloomberg/Getty Images)
Jerome Powell, Mitglied des Board der Fed, soll neuer Chef der US-Notenbank werden. (Foto: T.J. Kirkpatrick/Bloomberg/Getty Images)

„Er ist stark, er ist engagiert, er ist klug“, sagte Trump, als er neben Powell im Rosengarten des Weißen Haus stand.

Wenn er vom US-Senat bestätigt wird, folgt Powell (64) im Februar für vier Jahre auf die zurzeit amtierende Chefin Janet Yellen. Er stimmte gemeinsam mit Yellen für die jüngsten Entscheidungen der Fed, um die historisch niedrigen Zinsen anzuheben und damit die US-Wirtschaft zu beleben.

Powell, Absolvent der Princeton University und der Georgetown University Law School, sagte, er werde alles in seiner Macht stehende tun, um die Ziele der Federal Reserve – Preisstabilität und maximale Beschäftigung – zu erreichen.

Was ist die Fed?

Der US-Kongress gründete das Zentralbanksystem (Federal Reserve System, kurz Fed) im Jahr 1913, um für mehr Stabilität im Währungs- und Finanzsystem zu sorgen. Die Fed wird vom Bundesbankrat, dem Board of Governors, geleitet, dem sieben Mitglieder (Governors) anghören, die vom Präsidenten und mit Zustimmung des Senats für eine Amtszeit von 14 Jahren ernannt werden.

Der Vorsitzende der Fed, einer der sieben Governors, leitet das Gremium auf Konsensbasis.

Der Offenmarktausschuss (Federal Open Market Committee, FOMC) – ihm gehören die Governors sowie die Präsidenten der fünf regionalen Notenbanken an – stimmen über den Leitzinssatz ab. Der Vorsitzende verfügt über nur eine von zwölf Stimmen.

Die Fed arbeitet unabhängig. Weder der US-Kongress noch das Weiße Haus können Entscheidungen und Politik der Fed außer Kraft setzen. Der Präsident kann den Vorsitzenden nicht des Amtes entheben.

Die Federal Reserve ist eine unabhängige Regierungsbehörde mit staatlichen und privaten Eigenschaften. Einerseits berichtet sie an den US-Kongress, andererseits ist sie nicht auf seine Zustimmung angewiesen.

Die Fed ist auch für die Überwachung und Regulierung des Bankensystems zuständig. Powell wird diese Position zu einer Zeit übernehmen, in der die Arbeitslosenrate den tiefsten Stand seit 16 Jahren erreicht hat und die Börsen Rekordwerte verzeichnen.

Während der internationalen Finanzkrise 2008 erwarb die Fed Staatsanleihen und riskante hypothekenbesicherte Wertpapiere im Wert von vier Billionen US-Dollar, senkte den Leitzinssatz gegen Null und unternahm weitere Schritte, um einen Zusammenbruch der Finanzmärkte zu verhindern.

Die rund 20.000 Mitarbeiter der Fed stellen umfangreiche Wirtschaftsdaten zusammen, um am Puls der Märkte im ganzen Land zu bleiben und den Governors eine Entscheidungsgrundlage zu bieten.

Janet Yellen, die 14. Vorsitzende der Fed und die erste Frau in dieser Position, wird dem Board bis 2024 angehören. Powell wurde vom damaligen Präsidenten Barack Obama zum Governor ernannt. Seine aktuelle Amtszeit dauert bis 2028.

Mit dem Fahrrad zur Arbeit

Powell wuchs als Sohn eines Rechtsanwalts in Washington auf. Er arbeitete für einen US-Senator sowie als Rechtsanwalt, bevor er sich für eine Laufbahn im Investmentbanking entschied. Unter dem damaligen Präsidenten George H.W. Bush war er als Staatssekretär im Finanzministerium tätig .

US-Präsident Trump unterstrich Powells Erfahrungen in der Privatwirtschaft, indem er sagte, Powell bringe „eine Praxisperspektive in die Regierung.“

Laut Washington Post fährt Powell jeden Tag acht Meilen mit dem Fahrrad zur Arbeit.

Originaltext: Trump nominates new central banker to spur U.S. economic growth