Änderung oder Korrektur eines Reisepasses

DRINGENDE COVID-19 AKTUALISIERUNG

Die US-Botschaft Berlin und Konsulate in Deutschland haben alle Routinetermine für Reisepässe, Konsularische Geburtsurkunden und notarielle Dienste ausgesetzt. Sollten sie einen Notfallreisepass für umgehende internationale Reisen oder aus Gründen des Aufenthaltsrechtes kontaktieren sie bitte die Botschaft oder das Konsulat in ihrer Nähe.

Die zentralen Reisepassbearbeitungscenter in den Vereinigten Staaten haben ihren Betrieb aufgrund von COVID-19 eingestellt.  Es werden keine nicht-notfallbegründeten Reisepässe oder konsularische Geburtsurkunden von ausländischen US-Boschaften und Konsulaten mehr gedruckt. Wenn Sie bereits einen Reisepass oder ein Staatsangehörigkeitsdokument beantragt haben, sollten sie von erheblichen Verzögerungen ausgehen. Sie können die Botschaft oder ihr Generalkonsulat kontaktieren, um sich nach dem Bearbeitungsstand ihres Antrages zu erkundigen.

Aufgrund der momentanen Situation sind wir nicht in der Lage, eine Prognose abzugeben, wann die normalen Reisepassbearbeitungen fortgesetzt werden können. In der Zwischenzeit möchten wir sie bitten, Ihre routinemäßigen Passerneuerungen zurückzustellen. Wir werden unsere Informationen aktualisieren, sobald die Reisepassbearbeitungscenter in den Vereinigten Staaten wieder einsatzfähig sind.

US-Botschaften und Konsulate sind immer noch in der Lage Notfallreisepässe auszustellen.  Wenn sie dringend reisen müssen und einen bestätigten Flug in die Vereinigten Staaten haben senden sie uns bitte eine Email an BerlinFrankfurt, oder München und beantragen einen Notfallpasstermin.

Bitte besuchen sie diese Webseite für weitere Aktualisierungen.

Wenn ihr jetziger Reisepass vor 1 Jahr oder früher ausgestellt wurde und Sie die nachträgliche Korrektur eines Fehlers oder einer  Namensänderung  wünschen, können Sie den Antrag postalisch einreichen.

U.S. Consulate General
Passport & Citizenship Section
Giessener Str. 30
60435 Frankfurt am Main
Germany

Zusätzliche Gebühren für diese Korrekturen werden in diesen Fällen nicht erhoben.

Nachträgliche Korrektur oder Änderung des Reisepasses, bitt reichen Sie das Folgende ein:

  • Antragsformular DS-5504
  • München: Einen an sich selbst adressierten Rückumschlag (EUR 3.95 sollten Sie Einschreiben wünschen).
    Frankfurt und Berlin: Einen bezahlten, nachverfolgbaren handelsüblichen Kurierumschlag wie z.B. den DHL ExpressEasy Umschlag, FedEx, TNT, DPT mit Ihrem Passantrag zur Verfügung. Ab Januar 2020 können Sie keinen DHL ExpressEasy Umschlag mehr bei Ihrer lokalen Deutschen Post Filiale erwerben. Sie müssen diesen Online kaufen. Bitte klicken Sie HIER und folgen Sie dem Prozess online. Stellen Sie sicher, dass Sie den Frachtbrief mit Ihren anderen Dokumenten einreichen.
  • Für Korrekturen: Nachweise über die korrekten biografischen Informationen (Geburtsurkunde oder vorherige Reisepässe )
  • Für Namensänderungen: Rechtsgültige Dokumente über die Namensänderung (Heiratsurkunde, Scheidungsurkunde, Gerichtsbeschluss)

Wenn Ihr Reisepass vor  mehr als 1 Jahr ausgestellt wurde, folgen Sie bitte diesen Anweisungen.