Beantragung einer Reisepasskarte

Pass Karte

Die Pass Karte erlaubt die Einreise und beschleunigt die Bearbeitung von Dokumenten an US. Landesgrenzen und Seehäfen, wenn die Einreise über Kanada, Mexico, die Karibik und Bermuda erfolgt. Die Karte darf nicht für Flugreisen benutzt werden. Anderweitig besitzt die Karte alle Rechte und Privilegien wie ein gültiger Reisepass und wird nach den gleichen Standards ausgestellt.

Außerhalb der USA, sowie den obengenannten Ländern, kann die Pass Karte als gültiger Nachweis der Staatsbürgerschaft betrachtet werden, jedoch ist das internationale grenzüberschreitende Reisen untersagt (z.B. von Deutschland in die Schweiz/Österreich/Frankreich/usw.)

Ausstellung

Als Passbesitzer, der das Antragsformular DS-82 benutzen kann, kann die Karte als Routine Erneuerung mitbeantragen. Erstmalige Antragsteller eines US Reisepasses und Personen, die das Antragsformular nicht benutzen können, sollten eine Pass Karte mittels des Antragsformulars DS-11 beantragen.

Bearbeitungszeit

Die durchschnittliche Bearbeitungszeit für eine Pass Karte beträgt 4- 6 Wochen.

Gebühren

Karte für Erwachsene Erstbeantragung

  • S. $65.00 (auch zahlbar in Euro)

Karte für Erwachsene  Erneuerung

  • S. $30.00 (auch zahlbar in Euro) Hinweis: Erwachsene Antragsteller, die im Besitz eines gültigen Reisepasses sind können die Karte als Routine Erneuerung beantragen.

Karte für Kinder

  • S. $50.00 (auch zahlbar in Euro)

Karte für Kinder (in Verbindung mit/oder zusätzlich zur Passerneuerung)

  • S. $15.00 (zahlbar auch in Euro)

Hintergrund:

Das Außenministerium stellt diese Karten aus, um Bürgern in Grenznähe eine kostengünstige und praktische  Alternative zum herkömmlichen Reisepass zu bieten. Die Karte hat ‚die gleiche  Gültigkeit‘, wie ein Reisepass, 10 Jahre für Erwachsene, sowie 5 Jahre für Kinder 15 Jahre und jünger. Erwachsene die schon im Besitz eines Reisepasses sind, können die Karte als Routine Erneuerung beantragen.

Hinweis: Um Bürgern, die in Grenznähe leben und um die verbesserte Funktionsfähigkeit des Departments of Homeland Security an den Landesgrenzen zu garantieren, besitzt die Karte einen im Nahbereich lesbaren persönlichen Erkennungs -Chip (RFID). Dieser Chip weist auf gespeicherten Datensatz hin, der sich auf gesicherten Regierungsdatenbanken befindet. Auf dem Chip selber befinden sich keine persönlichen Daten.