Reisepass eines Kindes unter 16 Jahren erneuern

Alle Kinder /Jugendliche unter 16 Jahren müssen persönlich mit Ihren Eltern, sowie den entsprechenden Dokumenten, zum Termin vor Ort kommen. Die elterliche Erlaubnis und Unterschriften sind für Passanträge minderjähriger Antragsteller unter 16 Jahren zwingend notwendig. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir die original Dokumente, sowie Kopien benötigen. Wir bitten Sie also, zum Termin alle notwendigen Kopien mitzubringen.

Vor Ihrem Termin, füllen Sie das Antragsformular mit den persönlichen Daten Ihres Kindes aus, indem Sie den Online Reisepassassistenten benutzen. Das Antragsformular steht Ihnen auf travel.state.gov zur Verfügung. Hinweis: Zur Zeit können Sie in unserem Formularen kein „Land“ in der Rubrik „Notfallkontakt“ auswählen. Bitte geben Sie einen Notfallkontakt in den Vereinigten Staaten an. Überprüfen Sie alle Angaben auf ihre Richtig-und Vollständigkeit. Drucken Sie den Antrag aus und bringen Sie ihn zum Termin mit. 

Hinweis:

  • Unterschreiben Sie den Antrag für Ihr Kind erst in vor dem Konsularbeamten oder Konsulats Vertreter.
  • Die Sozialversicherungsnummer ist Teil des Passantrages. Sollte diese Nummer nicht aufgeführt sein wird der Antrag an Sie zurückgegeben. Sollten Sie weitere Fragen betreffend der Angabe Pflicht haben, lesen Sie bitte unsere Rubrik „ Häufig gestellte Fragen“  hier.
  • Weitere Informationen bezugnehmend auf die Beantragung einer Sozialversicherungsnummer beim US Generalkonsulat in Frankfurt steht Ihnen hier und hier zur Verfügung.
  • Sollte Ihr Kind keine Sozialversicherungsnummer haben, müssen Sie eine Erklärung unterschreiben und abgeben, die folgenden Wortlaut enthält: “I declare under penalty of perjury under the laws of the United States of America that the following is true and correct:  (Voller Name des Kindes) has never been issued a Social Security Number by the Social Security Administration.”

Sollte Ihr Kind im Besitz eines Reisepasses sein, legen Sie diesen zusammen mit einer Fotokopie vor.

Sollten Sie nicht mehr im Besitz des Reisepasses Ihres Kindes sein, nehmen Sie bitte Folgendes zur Kenntnis:
Sie müssen mindestens 1 der folgenden original Nachweise vorlegen. Fotokopien und notariell beglaubigte Kopien können nicht berücksichtigt werden.

  • Einen unbeschädigten 5-Jahres US Kinderreisepass (kann abgelaufen sein)
  • US Geburtsurkunde, die den folgenden Vorgaben entspricht:
    • Ausgestellt durch Stadt, Landkreis, oder Geburtsstaat
    • Auflistung des vollen Namens, Geburtstages und Geburtsortes
    • Auflistung des Namens beider Eltern oder eines Elternteils
    • Enthält das Datum der Ausstellung durch den Standesbeamten
    • Enthält die Unterschrift des Standesbeamten
    • Enthält ein Siegel/Stempel der ausstellenden Behörde.
    • Konsularische Geburtsurkunde
  • Einbürgerungsurkunde oder Staatsangehörigkeitsnachweis

Zum Termin reichen Sie bitte Dokumente ein, auf denen die Eltern oder Vormund(e) des antragstellenden Kindes aufgeführt sind. Wir benötigen das Original sowie 1 Fotokopie.

Folgende Dokumente können zu diesem Zweck vorgelegt werden:

  • US Geburtsurkunde
  • Konsularische Geburtsurkunde (CRBA)
  • Adoptionsurkunde

Hinweis: Diese Dokumente müssen entweder im Original oder als notariell beglaubigte Kopien vorliegen.

Sie müssen das Original Dokument und jeweils 1 Fotokopie vorlegen.

Die folgenden Dokumente sind idealerweise Nachweise für die Identität der Eltern:

  • Ein zuvor ausgestellter, unbeschädigter U.S. oder ausländischer Reisepass
  • Original Einbürgerungsurkunde
  • Aktuelle Identifikationskarte für Regierungsangestellte (Stadt, Landkreis oder Bund)
  • Aktuelle Militär Identifikationskarte (US Militär und dessen Angehörige)

Beide Elternteile/Vormunde müssen der Passausstellung für den Pass eines Kindes zustimmen. Am Einfachsten ist dieses durch die Anwesenheit beider Elternteile bzw. Vormunde zu erledigen.

Was passiert wenn beide Elternteile  bzw. Vormunde nicht zu Termin vorstellig werden können?

Hinweis: Die notarisierte Einverständniserklärung der Eltern besitzt eine Gültigkeit von 90 Tagen.

Wenn Sie das alleinige Sorge-recht besitzen Zusammen mit dem Passantrag müssen Sie folgende Nachweise erbringen. Beispiele:

  • Gerichtsbeschluss der das alleinige Sorgerecht über das Kind bescheinigt, z.B. Scheidungsurteil oder andere Sorgerechtsbeschlüsse.
  • Gerichtsbeschluss, der Sie insbesondere befught einen Passantrag für das Kind zu stellen.
  • Original oder die beglaubigte Abschrift der Geburtsurkunde des Kindes, wenn Sie darauf als das alleinige Elternteil aufgeführt sind.
  • Original oder die beglaubigte Abschrift des Adoptionsbeschluss, wenn Sie darauf als alleiniges Elternteil aufgelistet sind.
  • Original oder die beglaubigte Abschrift eines richterlichen Beschlusses der Geschäftsuntüchtigkeit des Elternteils, das nicht persönlich erscheinen kann.

Original oder beglaubigte Abschrift der Sterbeurkunde des Elternteils, das verstorben ist.

Ein Elternteil ist verhindert Im Falle, dass ein Elternteil/Vormund am Passtermin verhindert ist, kann es die Erlaubnis erteilen, indem er/sie das Formular DS-3053 „Statement of Consent“ ausfüllt. Das Formular muss zusammen mit dem Passantrag des Kindes eingereicht werden. Das abwesende Elternteil muss dieses Formular in Anwesenheit eines Notars unterschrieben und datiert haben. Ebenso muss eine Fotokopie des Ausweisdokuments (Vorder- und Rückseite), die zur Identifikation bei dem Notar vorgelegt wurde, beiliegen.

Hinweis: Die beglaubigte Erlaubnis besitzt eine Gültigkeit von nur 90 Tagen ab Ausstellungsdatum.

Das andere Elternteil ist unauffindbar Bitte reichen Sie folgendes Formular ein: DS-5525 “Statement of Exigent/Special Family Circumstances“ Bitte machen Sie unbedingt sehr detaillierte Angaben.

Zusätzlichen Informationen/Dokumente, die von Ihnen verlangt werden können sind z.B. Sorgerechtsbeschlüsse, Haftbefehle, oder gerichtliche Kontaktverbote, zum Schutz vor internationaler Kindesentführung.

Beide Elternteile sind verhindert Es ist auch möglich, dass eine außenstehende Person einen Passantrag für ein Kind stellen kann, wenn eine beglaubigte Einverständniserklärung mit den Unterschriften beider Elternteile/Vormunde vorliegt. Eine Fotokopie der Ausweisdokumente der Eltern/Vormunde muss beiliegen.

Wenn sich die Einverständniserklärung nur auf ein Elternteil/Vormund bezieht, muss die außenstehende Person Nachweis über das alleinige Sorgerecht des zustimmden Elternteils mit sich führen.

 

 

 

Zusammen mit dem Pass muss ein Foto des Kindes eingereicht werden.  Weitere Informationen finden Sie unter der Rubrik Pässe für Erwachsene oder besuchen Sie unsere Webseite Travel.State.gov

Hinweis:  Bitte befestigen Sie das Passbild nicht auf dem Passantrag bevor Sie ihn einreichen.

Tipps für Fotos mit Kleinkindern und Neugeborenen:

  • Legen Sie Ihr Kind auf den Rücken auf eine weiße Decke oder Laken, damit der Kopf ohne die Hilfe einer Hand im Hintergrund zu sehen ist.
  • Alternativ dazu, bedecken Sie den Kindersitz im Auto mit einem weißen Tuch und machen Sie so ein Foto ihres Kindes.
  • Es darf keine weitere Person auf dem Foto zu sehen sein.

Um Verzögerungen bei der Bearbeitungszeit zu vermeiden, halten Sie sich an die Fotovorgaben.

Die Passgebühr für Minderjährige ist als Bearbeitungsgebühr nicht-erstattungsfähig und wird vom Department of State einbehalten, unabhängig davon, ob ein Reisepass ausgestellt wird oder nicht.

Ein beschleunigter Service wird außerhalb der USA nicht angeboten. Generell  ist die Bearbeitungszeit außerhalb der USA schneller als in den USA.

Zur Ermittlung der korrekten Gebühr nutzen Sie bitte das Gebühren-Chart auf Travel.state.govfinden.

Akzeptierte Zahlungsarten sind:

  • Barzahlung in U.S. Dollar oder Euro
  • Kreditkarten: Visa, MasterCard, American Express und Discover. EC/Maestro Karten werden nicht angenommen.
  • Internationale Zahlungsanweisungen: American Express oder US Postal Service Zahlungsanweisungen, zahlbar an das „U.S. Department of State“.  (Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Zahlungsanweisungen, die von deutschen Banken ausgestellt werden, nur eine Gültigkeit  von 1 Monat besitzen.)
  • Barscheck ausgestellt durch eine amerikanische Bank auf den Namen „U.S. Department of State“
  • Bankschecks (auch bekannt als Schalterschecks) ausgestellt von einer deutschen Bank bezogen auf eine U.S. Bank in US-Dollar auf den Namen „U.S. Department of State“

Alle Zahlungsanweisungen und Schecks müssen maschinell-lesbar sein (z.B. einen Zahlencode am unteren Scheckrand vorweisen.) Schecks dürfen nicht älter als 30 Tage vom Ausstellungsdatum  bis zur Einreichung zur Reisepassbestellung sein. Persönliche Schecks werden nicht akzeptiert.

Frankfurt & Berlin: Wenn Sie in Frankfurt oder Berlin beantragen, sollten Sie um die Lieferung zu beschleunigen sowie die Sicherheit zu verbessern, einen DHL Express Easy Kurier Umschlag verwenden. Der DHL Express Easy Umschlag kann bei jeder Deutschen Poststelle erworben werden. Klicken sie hier für Lieferbedingungen (pdf).

München: Wenn Sie in München, sollten Sie einen an sich selbst adressierten Umschlag mit Vorausporto beilegen. Um Verzögerungen zu vermeiden und zur  Verbesserung der Sicherheit sollte dieser Umschlag rückverfolgbar sein. (z. B. Deutsche Post Einschreiben oder jeder Kurierdienst)

Hinweis: bewahren Sie Ihre Sendenummer gut auf, da die Passabteilungen diese Informationen nicht speichern. Die Sendenummern können zur Verfolgung des Sendeverlaufs genutzt werden.

Der online Terminkalender gibt Auskunft über verfügbare Termine für alle konsularischen Dienste,  daher bitten wir Sie unbedingt den richtigen Termin für den gewünschten Dienst zu buchen. Machen Sie bitte separate Termine für jeden einzelnen Antragsteller. Sollten alle Wunschtermine vergeben sei, buchen Sie bitte einen anderen Tag oder Zeit. Wenn Sie nicht die korrekte Dienstleistung oder verfügbare Zeit buchen; können wir Ihnen leider nicht wie gewünscht helfen.

Zur online Terminvergabe bei der US-Botschaft in Berlin, bitte HIER klicken.
Zur online Terminvergabe bei dem US-Generalkonuslat in Frankfurt, bitte HIER klicken. 
Zur online Terminvergabe bei dem US-Generalkonsulat in München, bitte HIER klicken.

Sie benötigen einen Notfalltermin?
Kontaktieren Sie Ihre Botschaft/Generalkonsulat per Email nachdem Sie einen regulären Termin vereinbart haben und geben Sie deutlich den Grund Ihres Notfalls und Ihre Reisepläne an.

US-Botschaft Berlin      US-Generalkonsulat Frankfurt         US-Generalkonsulat München

Wenn Sie einen Rollstuhl oder einen Motorstuhl nutzen und Hilfe benötigen, bringen Sie bitte eine Begleitperson zu Ihrem Termin mit.

Im Durchschnitt dauert die Bearbeitungszeit 2-3 Wochen ab dem Tag des Passantragstermins. Der alte Reisepass wird ungültig gemacht und Ihnen zusammen mit dem neuen Reisepass zugesendet  sobald die Bearbeitung abgeschlossen ist. In Frankfurt reichen Sie bitte nur DHL Express Easy Kurierbriefe zum Termin ein. Zum Termin in München und Berlin reichen Sie bitte einen an sich selbst adressierten rück-verfolgbaren Umschlag mit Vorausporto ein.

Hinweis: Schreiben Sie die Sendeverfolgungsnummer auf und bewahren diese sorgfältig auf, da die Passabteilungen diese Information NICHT speichern. Die Nummer dient der Sendeverfolgung Ihres Reisepasses.

Sollten Sie gleichzeitig eine Passkarte bestellt haben, sollten Sie sich auf eine Wartezeit von ca. 8-10 Wochen einstellen. Im Falle einer Beantragung von Reisepass und Karte reichen Sie bitte 2 Rückumschläge ein. Für die Karte ist ein regulärer Briefumschlag mit aktuellem Porto ausreichend.

Bitte bringen Sie Fotokopien aller Dokumente, die Sie zur Passbeantragung benötigen, mit.

Die postalische Beantragung von Kinderreisepässen ist nicht möglich, sondern verzögert den Prozess unnötig. Kinder Reisepässe können nur mit persönlichem Termin vor Ort beantragt werden.