U.S. Embassy Literature Series: Herbstlicher Büchersegen

Authors

Im Rahmen der Literaturreihe der Amerikanischen Botschaft traten am English Theatre Berlin – unserem Kooperationspartner in diesem Herbst – vier amerikanische Schriftsteller auf:

Im Oktober brachten wir gemeinsam mit mare die Schriftstellerin Dina Nayeri nach Deutschland, die ihren neuen Roman Ein Teelöffel Land und Meer (A Teaspoon of Earth and Sea) vorstellte. Das Gespräch mit der lebhaften Autorin wurde von Margarete von Schwarzkopf moderiert und bot einen faszinierenden Einblick in die Welt der Zuwanderer aus dem Iran sowie ihre Beziehung zur alten und neuen Heimat. Fritzi Haberlandt lieh uns ihre deutsche Stimme. Dina Nayeri las außerdem in Stuttgart, Freiburg, Tübingen, Hamburg und München.

Im November bot uns die kubanisch-amerikanische Schriftstellerin Jennine Capó-Crucet Einblicke in die Entstehung ihres neuen Romans Magic City Relic. Jennine Crucet ist Gastprofessorin für Literatur an der Universität Leipzig. Das Programm wurde 2007 von der Universität Leipzig in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst und dem Veranstaltungsforum der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck ins Leben gerufen Daniel Schreiber moderierte diese interessante Veranstaltung. Jennine las außerdem in Leipzig, der Heimat der Picador-Gastprofessur.

Ebenfalls im November fand eine Doppellesung mit Kiran Desai und Ben Marcus statt, die beide in diesem Herbst „Fellows“ der American Academy Belin waren. Gregor Dotzauer moderierte diesen ganz besonderen Abend. Das Haus war gefüllt, und die Diskussion mit diesen lebhaften Autoren spiegelte deren sehr unterschiedliche Herangehensweise an das Schreiben wider.

Zum ersten Mal begleitete auch eine Gebärdendolmetscherin die Literaturreihe der Amerikanischen Botschaft. Joanna Martin trug dazu bei, die Reihe für ein ganz neues Publikum zu öffnen, das diese Initiative der Botschaft begeistert aufnimmt.