US-Außenminister Kerry in Berlin

Archiv ausgewählter Veranstaltungen | Deutschland – Diplomatische Vertretung der Vereinigten Staaten<!– –>// // //

Während seines Berlin-Besuchs am 20. September 2015 lobte US-Außenminister Kerry „das bemerkenswerte Vorbild, das Deutschland der Welt in dieser syrischen Flüchtlingskrise ist“ sowie die multilaterale Zusammenarbeit bei der Umsetzung des umfassenden Aktionsplans im Hinblick auf das iranische Atomprogramm. Während einer Pressekonferenz nach seinem Treffen mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier sagte Kerry, die Vereinigten Staaten hätten die Arbeit des UNHCR zur Unterstützung syrischer Flüchtlinge mit mehr als 4,1 Milliarde US-Dollar gefördert. Er kündigte außerdem an, dass die Vereinigten Staaten die Gesamtzahl der von ihnen aufgenommenen Flüchtlinge von 70.000 auf 85.000 im Jahr 2016 und auf 100.000 im Jahr 2017 erhöhen werden. Auf die Frage, was die nächsten Schritte für eine politische Lösung der Krise in Syrien seien, antwortete Kerry, dass er sich im Rahmen der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow und dem iranischen Außenminister Dschawad Sarif treffen werde.