Gebühren

Antragsteller, deren Antrag im Konsulat in Frankfurt bearbeitet wird, müssen die Gebühr am Tag des Gesprächstermins begleichen. Antragsteller, deren Antrag vom National Visa Center (NVC) bearbeitet wird, zahlen die Gebühr im Regelfalls vor Bearbeitung durch das NVC.

USCIS Gebühr: Ab dem 1. Februar 2013 müssen Antragsteller nach Erhalt eines Einwanderungsvisums eine Einwanderungsgebühr in Höhe von $165 an USCIS (US Einwanderungsbehörde) zahlen.

K1, K2, K3 & K4 Antragsteller

Personen, die in Deutschland ein „K“ Visum beantragen, müssen ein Online-Zahlungsbestätigungsformular ausfüllen, um einen sicheren Visa- Einzahlungsnachweis zu erhalten.

Der Online-Zahlungsbestätigungsservice wird von CGI Stanley angeboten:http://ustraveldocs.com/de

Unmittelbare Angehörige & Familiennachzug

Bearbeitungsgebühr US $325,00 pro Antragsteller
Aufnahme eines Beschäftigungsverhältnisses
Bearbeitungsgebühr US $345,00 pro Antragsteller
Diversity Visa (DV) Antragsteller
DV Bearbeitungsgebühr US $330,00 pro Antragsteller
Andere Einwanderungsvisa (Besondere Einwanderungsvisa etc.)
Bearbeitungsgebühr US $205,00 pro Antragsteller
Zurückkehrende Einwohner (SB-1)
SB-1 Antrag US $180,00 pro Antragsteller
Hinweis: Sofern der SB-1 Antrag genehmigt wird, fällt eine weitere Gebühr für die Bearbeitung des Antrages an:
SB-1 Bearbeitungsgebühr US $205,00 pro Antragsteller
Irakische und Afghanische Special Immigrants (SQ)
Keine Gebühr
Wir akzeptieren folgende Zahlungsarten:

K-Visaantragsteller müssen die Gebühr vor dem Visainterview über CGI Stanley bezahlt haben!

Bar: Dollar oder Euro

Kreditkarte: Visa, MasterCard, American Express und Discover – siehe auch Kreditkartenzahlungs-Formular (pdf);
• EC Karten werden nicht angenommen.

Internationale Zahlungsaufträge (money orders): American Express oder U.S. Postal Service Zahlungsaufträge auf Namen des „U.S. Department of State“ ausgestellt.

Bankschecks:

  • Barzahlungsscheck (cashier’s check) ausgestellt durch eine amerikanische Bank ODER
  • Bankscheck einer deutschen Bank ausgestellt in Dollarbeträgen.  Sämtliche Schecks müssen auf Namen des Amerikanischen Generalkonsulats oder der U.S. Botschaft Berlin ausgestellt sein (abhängig von Ihrem Antragsort)
  • Sämtliche Schecks müssen maschinenlesbar sein (codierte Nummernzeile am unteren Rand)
  • Schecks mit einer Breite von mehr als 10 cm können aufgrund der Vorgaben des Lesegeraetes nicht angenommen werden

Persönliche Schecks werden nicht angenommen.