K-Visa – Häufig gestellte Fragen

Ehepartner von US-Staatsangehörigen und ihre Kinder

 

Das K1-Visum wird Verlobten von US-Staatsbürgern ausgestellt, die in den Vereinigten Staaten heiraten und nach der Eheschließung auf Dauer im Land bleiben wollen. Das K-3- und K-4-Visum wird für den Ehepartner und die Kinder unter 21 Jahren eines US-Staatsbürgers ausgestellt, für den ein unmittelbarer Verwandter ein Einwanderungsgesuch eingereicht hat. Das K-3- und K-4-Visum ermöglicht es dem Inhaber, in die Vereinigten Staaten einzureisen und dort zu leben, während das Einwanderungsgesuch vom Büro für Staatsbürgerschafts- und Einwanderungsangelegenheiten (U.S. Citizenship and Immigration Services) bearbeitet wird, und ein Einwanderungsvisum zu beantragen, sobald das Gesuch genehmigt wurde.

Ja. Wenn Sie bereits einen Termin für ein Visumgespräch haben oder wenn die Botschaft oder das Konsulat das genehmigte Gesuch erhalten hat, aber noch keinen Termin für ein Visumgespräch angesetzt hat, können Sie kein K-3- oder K-4-Visum beantragen; Sie müssen Ihren Antrag auf ein Einwanderungsvisum weiter verfolgen.

Nein. Wenn Sie ein Einwanderungsvisum beantragt haben und Ihr Antrag abgelehnt wurde, können Sie kein K-Visum beantragen.

Nein. Wenn Ihr Antrag auf ein Einwanderungsvisum abgelehnt wurde, ist Ihr Kind leider nicht berechtigt, ein K-4-Visum zu beantragen, auch wenn es noch kein Einwanderungsvisum beantragt hat.

 

Ein K-3- oder K-4-Visum berechtigt den Inhaber zum Aufenthalt in den Vereinigten Staaten, bis er ein Einwanderungsvisum beantragen kann. Wenn Sie nicht vorhaben, ein Einwanderungsvisum zu beantragen, kommen Sie nicht für das K-Visum in Frage.

 

Der Antrag wird von der US-Botschaft oder dem Konsulat bearbeitet, die bzw. das laut US-Außenministerium für die Bearbeitung der Einwanderungsvisa für das jeweilige Land zuständig ist. Auf der Website des US-Außenministeriums unter Welcome to Travel.State.Gov finden Sie weitere Informationen.

 

Nein. Sie müssen in das Land zurückkehren, in dem Sie geheiratet haben, um das Visum zu beantragen. Wenn die Eheschließung in den Vereinigten Staaten stattfand, müssen Sie das Visum bei der Botschaft oder dem Konsulat in dem Land beantragen, für das Sie eine Daueraufenthaltsgenehmigung haben oder in dem Sie zuletzt gewohnt haben.

 

Inhaber von K-4-Visa dürfen sich zwei Jahre lang oder bis zum Tag vor Erreichen Ihres 21. Geburtstags im Land aufhalten, je nachdem, welcher Zeitraum kürzer ist. Der Inhaber eines K-4-Visums verliert seinen Status mit dem 21. Geburtstag.

 

Inhaber von K-4-Visa dürfen sich zwei Jahre lang oder bis zum Tag vor Erreichen Ihres 21. Geburtstags im Land aufhalten, je nachdem, welcher Zeitraum kürzer ist. Der Inhaber eines K-4-Visums verliert seinen Status mit dem 21. Geburtstag oder mit der Eheschließung.

 

Wenn Sie sich in den Vereinigten Staaten aufhalten, können Sie bei USCIS eine Anpassung Ihres Status beantragen. Wenn das Ihre Absicht ist, sollten Sie diese Tatsache in der Antwort auf Frage 21 im Formular I-130 darlegen. Wenn das Formular I-130 bereits eingereicht wurde und Sie USCIS mitgeteilt haben, dass Sie das Visum im Ausland beantragen würden, sollte Ihr Ehepartner oder Elternteil USCIS benachrichtigen, dass Sie vorhaben, eine Anpassung Ihres Status zu beantragen. Wenn Sie das Einwanderungsvisum an der US-Botschaft oder dem Konsulat beantragen, die bzw. das auf dem Einwanderungsgesuch, Formular I-130 aufgeführt ist, wird das genehmigte Gesuch an das National Visa Center in New Hampshire geschickt. Von dort erhalten Sie die Formulare, die Sie im Zusammenhang mit Ihrem Antrag auf ein Einwanderungsvisum ausfüllen müssen.