Nicht-Einwanderungsvisa

Die konsularischen Abteilungen der US-Botschaft in Berlin sowie der US-Generalkonsulate in Frankfurt und München sind für die Bearbeitung von Visaanträgen von Personen zuständig, die für einen vorübergehenden Aufenthalt in die USA reisen möchten. Umfangreiche Informationen zum Beantragungsverfahren, einschliesslich eines Verzeichnisses der Nicht-Einwanderungsvisakategorien, finden Sie auf der Webseite unseres Global Support Services (GSS).

Um einen zügigen Zugang in das Gebäude zu unterstützen, lesen Sie bitte unsere Hinweise zu verbotenen Gegenständen.

Nichteinwanderungsvisa sind für Personen mit ständigem Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten gedacht, die sich für einen begrenzten Zeitraum als Touristen, geschäftlich, zur ärztlichen Behandlung, zum Arbeiten oder zum Studieren in den Vereinigten Staaten aufhalten möchten. Die zu beantragende Visakategorie richtet sich nach dem Zweck der Reise des Antragstellers. Bei geschäftlichen Reisen in die USA, informieren Sie sich bitte auch über Visa für vorübergehend Beschäftigte.

Je nach Zweck der Reise ist ggf. auch eine Teilnahme am Programm für Visafreies Reisen (ESTA) möglich.

Das „B“ Besuchervisum ist ein Nichteinwanderungsvisum für Personen, die zu geschäftlichen Zwecken (B-1) oder zu privaten Zwecken (B-2) für einen vorübergehenden Aufenthalt in die USA einreisen wollen.

Der U.S. Immigration and Nationality Act (INA) umfasst mehrere Visakategorien, mit der eine vorübergehende Arbeitsaufnahme in den USA möglich ist. Die zu beantragende Visakategorie richtet sich nach dem Zweck der Reise des Antragsteller.   Informationen zu Visakategorien finden sie auf der Webseit des U.S. State Department.

Grundsätzlich ist eine Arbeitsaufnahme in den USA – und sei der Zeitraum noch so kurz – nur mit einem Arbeitsvisum möglich.

Staatsbürger anderer Länder, die in die USA reisen möchten, müssen im allgemeinen ein Visum beantragen. Wenn Sie in den USA studieren möchten, benötigen Sie ein Studentenvisum, wobei die Visakategorie (F-1, J-1 oder M-1 Visum) von dem Studien- oder Lehrgang und der Bildungseinrichtung bestimmt wird.

Es gibt drei Visakategorien für Studenten und Teilnehmer an Austauschprorgramme:

  • F-Visum – Studierende (Akademisches Studium, Schule oder Sprachschule)
  • J-Visa –  Teilnehmer an Austauschprogrammen
  • M-Visa – Studentiernde in berufsbildenden oder anerkannten nicht-akademischen Programmen

Handels (E-1) und Investorenvisa (E-2) können von Führungskräften, Managern und Mitarbeitern mit besonderen Fähigkeiten beantragt werden, deren Firmen entsprechend qualifiziert beantragt werden.

Das US-Einwanderungsgesetz und die US-Bestimmungen erlauben den E-Visainhabern in den USA zu leben, Handel oder die Investition des U.S. Geschäftes zu verwalten, oder, in bestimmten Fällen, als Mitarbeiter mit besonderen Fähigkeiten in einem Unternehmen zu arbeiten. E-Visumsinhaber müssen beabsichtigen nach Ablauf des E-Visums die USA wieder zu verlassen.

In der Bundesrepublik Deutschland werden alle Visa für Diplomaten und Regierungsbeamte durch die US-Botschaft, Clayallee 170, 14195 Berlin-Dahlem, bearbeitet.