Vizepräsident Albert „Al“ Gore

WASHINGTON (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir die offizielle Biographie von Vizepräsident Albert „Al“ Gore.

Der Vizepräsident wurde am 31. März 1948 geboren. 1965 schrieb er sich an der Harvard University in Cambridge (Massachusetts) ein und erwarb ein Bakkalaureat in Staatswissenschaften. Von 1969 – 1976 arbeitete er als Journalist und Reporter für verschiedene Zeitungen und politische Magazine und besuchte zwei Jahre lang die juristische Fakultät der Vanderbilt University. 1976 wurde er in den US-Kongreß, 1984 in den Senat gewählt. 1988 bewarb er sich um die Präsidentschaftskandidatur der Demokratischen Partei, erhielt jedoch nicht die erforderliche Unterstützung für die Nominierung durch die Demokraten. 1990 gewann Gore die Wiederwahl in den Senat und war damit der erste Kandidat – sowohl der Republikaner als auch der Demokraten – der alle 95 Landkreise von Tennessee auf sich vereinigen konnte. Am 20. Januar 1993 wurde er als 45. Vizepräsident der Vereinigten Staaten vereidigt. Gore ist Autor des Bestsellers „Wege zum Gleichgewicht – Ein Marshallplan für die Erde“. Gore und seine Frau Mary Elizabeth „Tipper“ haben drei Töchter und einen Sohn.