Von New Orleans nach Kreuzberg – Spitzenkoch besucht Bildungswerk

Chefkoch Chip Flanagan im Bildungswerk Kreuzberg (BWK)
Viele Köche, kein Brei

Eine durch und durch multikulturelle Begegnung: Chefkoch Chip Flanagan war heute zu Gast im Bildungswerk in Kreuzberg (BWK). Das Außenministerium der USA fördert kulinarische Workshops, um die unterschiedlichen Traditionen und Einflüsse der amerikanischen Küche zu präsentieren. Chefkoch Flanagan bereitete zusammen mit sieben Auszubildenden des Kochlehrgangs sowie dem Chefkoch des BWKs ein typisches Gericht aus seiner amerikanischen Heimat New Orleans, Louisiana, zu: Jambalaya. Das Reisgericht kombiniert die Einflüsse der Cajun sowie kreolischen Küche Louisianas, die beide französischen Ursprungs sind. Der Reis wird zusammen mit Gemüse und Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten geschmort. Die Masse wird mit Zwiebeln, Gemüsepaprika und Staudensellerie gewürzt. Während der gemeinsamen Zubereitung beantwortete Chefkoch Flanagan viele Fragen zu New Orleans, den beiden traditionellen Küchen – Cajun und kreolisch – sowie den regionalen Zutaten. Anschließend aß die Gruppe gemeinsam mit dem Geschäftsführer des BWKs, Nihat Sorgeç, und sprachen über die die Ausbildung im BWK und in den USA und das Leben in Louisiana.