Weltweiter Tourismus fördert kulturelles Verständnis

WASHINGTON – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir einen Beitrag von Heather Regen, Autorin im Büro für internationale Informationsprogramme des US-Außenministeriums, vom 24. September 2012.

In Sri Lanka geht eine Frau an einer Mauer vorbei, die Schulkinder zum Welttourismustag bemalt haben.

Die internationale Tourismusbranche erwirtschaftet jedes Jahr mehr als eine Billion US-Dollar. Für viele Länder ist diese Branche für die lokale Wirtschaft lebenswichtig. Aber neben den wirtschaftlichen Vorteilen fördert der Tourismus das kulturelle Verständnis der eine Milliarde Reisenden, die pro Jahr ins Ausland reisen.

„Der beste Weg, etwas über eine andere Kultur zu erfahren, ist ein Erlebnis aus erster Hand“, sagte VN-Generalsekretär Ban Ki-moon in einer Erklärung anlässlich des Welttourismustages, die am 19. September veröffentlicht wurde. „Tourismus fördert Dialog und Interaktion. Dieser Kontakt zwischen Menschen unterschiedlicher Hintergründe bildet die Grundlage für Toleranz.“

Die Vereinten Nationen würdigen die Bedeutung des Tourismus mit dem Welttourismustag dieses Jahr am 27. September. Seit dem ersten Welttourismustag im Jahr 1980 wird mit diesem Tag auf die Rolle des Tourismus bei der Förderung der Wirtschaft und des kulturellen Verständnisses hingewiesen. Dieses Jahr finden die offiziellen Feierlichkeiten in Maspalomas (Spanien) statt.

„Für unsere Regierung ist der Tourismussektor von großer Bedeutung, da er ein wichtiges Element zur Schaffung von Wohlstand und Arbeitsplätzen und letztendlich auch für die wirtschaftliche Erholung unseres Landes ist“, sagte der spanische Minister für Industrie, Energie und Tourismus, José Manuel Soria López in einem Grußwort.

Das Motto des Welttourismustags für 2012 lautet „Tourismus und Nachhaltige Energie“. Bei der Vorstellung des Mottos dankte Ban der Tourismusbranche für ihre Führungsstärke bei der Entwicklung und Anwendung sauberer Lösungen im Bereich Energie. Reisende können Ihren Teil dazu beitragen, indem sie umweltfreundliche Urlaubsziele wählen oder den Wäscheservice im Hotel seltener in Anspruch nehmen.

„Dieses Jahr werden weltweit eine Milliarde Touristen ins Ausland reisen. Stellen Sie sich vor, was eine Handlung – multipliziert mit einer Milliarde – bewirken kann“, sagte Ban.

Eines der beliebtesten Reiseziele der Welt, die Vereinigten Staaten, bietet Urlaubern eine Vielzahl von Möglichkeiten. Mehr als 20 Millionen Menschen reisen jedes Jahr in die Vereinigten Staaten, um die Naturwunder, die historischen Stätten und das lebhafte Unterhaltungsangebot des Landes kennenzulernen.

Im Rocky Mountain National Wildlife Refuge in der Nähe von Denver (Colorado) können Besucher mehr als 330 Tierarten, unter anderem Präriehunde, Weißkopfseeadler und Weißwedelhirsche, beobachten. Im Großstadtdschungel von Los Angeles können Touristen bei einer Führung durch die Universal Studios berühmte Stars und Sternchen erspähen.

Die Vielfalt der Vereinigten Staaten verleiht jeder Stadt ihr ganz eigenes Flair. Bei einem Spaziergang durch die historischen Gärten des Swan House in Atlanta (Georgia) können Besucher in den Old South eintauchen. Und bei einem Besuch des Hauptquartiers von Twitter in San Francisco kann man sich einen Eindruck von der High-Tech-Industrie des Landes verschaffen.

Entdecken Sie am Welttourismustag eine neue Stadt in den Vereinigten Staaten!

Dieses englische Quiz kann Ihnen dabei als Anregung dienen.

 

Originaltext: World Tourism Promotes Cultural Understanding, Sustainability