Willkommen auf Alcatraz: eines der größten Microgrids der Vereinigten Staaten

Die Photovoltaikmodule mit einer Kapazität von 305 Kilowatt auf dem Dach des Hauptgebäudes der ehemaligen Strafanstalt sind ein maßgeblicher Teil der Stromversorgung der Insel Alcatraz. (Foto: NPS/Al Greening)

SAN FRANCISCO – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir einen Artikel über die ehemalige Gefangeneninsel Alcatraz in der Bucht vor San Francisco, die mittlerweile zu einem der größten Microgrids der Vereinigten Staaten wurde. Microgrids sorgen für eine netzautonome Stromversorgung, die dank Energiespeicher in Verbindung mit alternativen Energiequellen, möglich wird. Der Text erschien am 16. Februar 2017 auf ShareAmerica, einer Webseite des US-Außenministeriums.

Solarzellen auf dem Dach des ehemaligen Gefängnisgebäudes auf der Insel Alcatraz
Alcatraz – früher Gefangeneninsel, heute Touristenmagnet mit Microgrid in Kalifornien. (Foto: NPS/Frank Schmidt)

 

Microgrids sind lokale Stromversorgungsnetze, die ebenso die Versorgung von Universitäten im innerstädtischen Bereich sicherstellen können wie auch die Versorgung von Gebäuden in schwer erreichbaren Gebieten – wie auf der Insel Alcatraz in der Bucht von San Francisco.

Alcatraz ist für sein Hochsicherheitsgefängnis bekannt. Während der 30 Jahre in der Mitte des 20. Jahrhunderts, als es in Betrieb war, wurden hier die gefährlichsten Verbrecher der Vereinigten Staaten untergebracht. Die Gefangenen sind schon lange Geschichte, Alcatraz ist heute allerdings einer der beliebtesten Touristenmagneten Kaliforniens. Und die Insel hat neue Berühmtheit erlangt: Sie ist der Standort eines der größten Mikronetze der Vereinigten Staaten.

Die Insel Alcatraz in der Bucht vor San Francisco
Die Photovoltaikmodule mit einer Kapazität von 305 Kilowatt auf dem Dach des Hauptgebäudes der ehemaligen Strafanstalt sind ein maßgeblicher Teil der Stromversorgung der Insel Alcatraz. (Foto: NPS/Al Greening)

Das Mikronetz von Alcatraz verknüpft unterschiedliche Energiequellen: Solarenergie und Dieselgeneratoren. Die Photovoltaik-Module erzeugen Energie, die in Batteriesysteme und Wechselrichter eingespeist werden. Wenn der Ladestand der Batterien sinkt, übernehmen Dieselgeneratoren den Ladeprozess, bis die Sonne wieder scheint und die Solarzellen wieder übernehmen.

Seit seiner Inbetriebnahme im Jahr 2012 hat das Microgrid eine Senkung des Dieselverbrauchs um 45 Prozent bewirkt, was für den National Park Service als Verwalter der Insel große Einsparungen bedeutet. Außerdem wurden so die Kohlendioxidemissionen in der Bucht wesentlich reduziert.

Das wirkt sich positiv auf die Tierwelt der Insel aus. Der Name Alcatraz wurde der Insel von spanischen Entdeckern gegeben, die sie nach einem auf der Insel nistenden Seevogel benannten.

Originaltext: Welcome to Alcatraz: One of the largest microgrids in the United States